> >
Mittwoch, 18. September 2019

New Year's Concert

Vienna Philharmonic Orchestra

New Year's Concert: Vienna Philharmonic Orchestra
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
bol.de
buch.ch
buch.de
lion.cc
thalia.de
Dirigent(en): Harnoncourt, Nikolaus
Orchester: Wiener Philharmoniker
Komponist(en): Strauß, sen., Johann
Strauß, jun., Johann
Strauss, Josef
Lanner, Josef
Label/Verlag: Teldec classics
Medium: CD
Aufnahmedatum: 1.1.2001
Veröffentlichung: 26.08.2002
Bestellnummer: 8573-83563-2
Spielzeit: 95:07
Bemerkungen: 2 CDs
Repertoire:
  • Johann Strauß sen.: Radetzky-Marsch op.228 (Original version)
  • Joseph Lanner: Die Schönbrunner op.200
  • Joseph Lanner: Jägers Lust op.82
  • Johann Strauß jun.: Morgenblätter op.279
  • Johann Strauß jun.: Electro-magnetic Polka op. 110
  • Johann Strauß jun.: Electrofor-Polka op.297
  • Johann Strauß jun.: Ouverture to 'A night in Venice'
  • Josef Strauß: Harlekin-Polka op.48
  • Josef Strauß: Dorfschwalben aus Österreich op.164
  • Joseph Lanner: Steyrische Tänze op.165
  • Johann Strauß jun.: Vergnügungszug op.281
  • Johann Strauß jun.: Seid umschlungen, Millionen op.443
  • Johann Strauß jun.: Der Kobold op.226
  • Johann Strauß jun.: Luzifer-Polka op.266
  • Josef Strauß: Ohne Sorgen op. 271
  • Johann Strauß jun.: An der schönen blauen Donau op.314
  • Johann Strauß sen.: Radetzky-Marsch

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Adam Scheibl: Concerto C-Dur - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich