> >
Mittwoch, 20. September 2017

Ysaye, Eugene

Les sonates dédiées a Eugene Ysaye

Ysaye, Eugene: Les sonates dédiées a Eugene Ysaye
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
bol.de
buch.ch
buch.de
lion.cc
thalia.de
Werke:
  1. 1. Large - Modéré mais avec décision (15:05)
  2. 1. Allegretto moderato (5:46)
  3. 1. Allegro risoluto (6:04)
  4. 1. Très modéré (10:53)
  5. 2. Vif et avec légèreté (7:41)
  6. 2. Allegro (7:33)
  7. 2. Andante sostenuto (9:36)
  8. 2. Très lent (10:52)
  9. 3. Lent et calme (10:01)
  10. 3. Rezitativ-Fantasia: Ben moderato - Molto lento - Molto lento e mesto (7:36)
  11. 3. Intermezzo: Quasi vivace (3:54)
  12. 3. Très animé (9:28)
  13. 4. Largement - Animé et très rythmé (9:32)
  14. 4. Allegretto poco mosso (6:18)
  15. 4. Largamente - Allegro agitato (12:56)
  16. 1. Animé, un poco maestoso (13:40)
  17. 1. Lento - Allegro moderato (11:52)
  18. 1. Large - Animé (13:24)
  19. 1. Lento - Allegro ma non troppo (16:38)
  20. 2. Assez lent (10:43)
  21. 2. Lento - Adagio espressivo (6:43)
  22. 2. Calme (13:54)
  23. 2. Lento (11:54)
  24. 3. Final: Animé (8:19)
  25. 3. Allgro vivace - Lento - Quasi recitativo - Adagio esperssivo - Molto lento (9:33)
  26. 3. Très vif (3:37)
  27. 3. Con fuoco (10:29)
  28. Large - Animé (15:38)
Label/Verlag: Musique en Wallonie
Medium: CD
Veröffentlichung: 05.01.2015

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich