> >
Freitag, 23. August 2019

Der Klassik(ver)führer Band 3

Ein Hörbuch zu den schönsten Themen der klassischen Musik

Der Klassik(ver)führer Band 3: Ein Hörbuch zu den schönsten Themen der klassischen Musik
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
bol.de
buch.ch
buch.de
lion.cc
thalia.de
Chor: Chor der Budapester Staatsoper
Dirigent(en): Falk, Peter
Navarro, Garcia
Conta, Josif
Serebrier, José
Scholz, Alfred
Fedoseyev, Vladimir
Svetlanov, Evgueni
Orchester: USSR State Orchestra
Moscow RTV Symphony Orchestra
London Festival Orchestra
The Adelaide Symphonic Orchestra
Orchester der Budapester Staatsoper
Süddeutsche Philharmonie
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Royal Philharmonic Orchestra
Orchester der Volksoper Wien
Komponist(en): Albinoni, Tomaso
Beethoven, Ludwig van
Brahms, Johannes
Offenbach, Jacques
Rossini, Gioacchino
Strauß, jun., Johann
Wagner, Richard
Liszt, Franz
Bellini, Vincenzo
Mascagni, Pietro
Haydn, Joseph
Tschaikowsky, Peter
Werke:
  1. Ouvertüre 1812 op. 49 "Ouvertüre solennelle" (Auszug) (1:17)
  2. 1. Allegro ma non troppo: Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Lande (3:11)
  3. 5. Allegretto: Frohe, dankbare Gefühle nach dem Sturm (3:25)
  4. Ungarischer Tanz Nr. 1 (4:04)
  5. 1. Allegro (2:36)
  6. 3. Allegro (3:37)
  7. 1. Miniatur-Ouvertüre (1:43)
  8. 2. Marsch (1:09)
  9. 3. Spanischer Tanz (1:10)
  10. 4. Russischer Tanz: Trepak (1:13)
  11. 5. Tanz der Rohrflöten (1:26)
  12. 6. Blumenwalzer (2:20)
  13. 7. Pas de Deux (4:52)
  14. 8. Schlußwalzer (1:36)
  15. Intermezzo (4:25)
  16. Chor der Krieger (4:11)
  17. Nr. 3 As-Dur (3:57)
  18. Lento a capriccio (2:49)
  19. Vorspiel zum 3. Akt (3:57)
  20. Adagio g-moll (für Orgel und Streicher) (4:22)
  21. Ouvertüre, Thema 1 (3:15)
  22. Ouvertüre, Thema 2 (2:37)
  23. Ouvertüre, Thema 3: Can Can (2:29)
  24. Ouvertüre (6:46)
  25. Einzugsmarsch (3:55)
Label/Verlag: Auricula
Medium: CD
Veröffentlichung: 14.09.2005
Bestellnummer: A103-1
Spielzeit: 077:00



Aus dem Pressetext:


Nach dem im Jahre 2004 ein sehr aufwendiger und anspruchsvoller Sonderband über Wagners Ring-Motive als Doppel-CD herausgegeben wurde, setzt dieser neue Band, der sich wieder der künstlerischen und geistigen Vermittlung der schönsten Werke und Motive der klassischen Musik widmet, die erfolgreich eingeführte Reihe "Der Klassik(ver)führer" fort. Dieser Band besticht durch eine ausgewählte Fülle besonders schöner und spektakulärer Themen und einen spannenden, viele Hintergrundinformationen liefernden Kommentar, der selbst den Kenner die Stücke in einem neuen Licht betrachten läßt. Die ersten drei Bände des Klassikverführers präsentieren bereits mehr als 100 Themen und zeigen, daß der Schatz an schönen, eingängigen Themen keineswegs ausgeschöpft ist. Im Gegenteil: Die Grenze zwischen bekannten und etwas mehr Kenntnis voraussetzenden Themen ist fließend, und je weiter man vordringt, desto mehr wird man entdecken. Die Reihe "Der Klassik(ver)führer" beweist mit jedem neuen Band, daß der Reichtum an schöner und anspruchsvoller klassischer Musik fast unerschöpflich ist. Wer sich bereits durch die ersten Bände von dem Zauber der klassischen Musik verführen ließ, wird - getreu des künstlerischen Ansatzes dieser Reihe - seine Begeisterung für klassische Musik nach und nach zur Liebe, ja bis hin zu einer dauerhaften Beziehung reifen lassen.

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich