> >
Donnerstag, 17. Juni 2021

Georg Caspar Schürmann: Cantatas

Weser-Renaissance Bremen, Manfred Cordes

Georg Caspar Schürmann: Cantatas: Weser-Renaissance Bremen, Manfred Cordes
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Ensemble: Weser Renaissance Bremen
Dirigent(en): Cordes, Manfred
Komponist(en): Schürmann, Georg Caspar
Werke:
  1. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (2:52)
  2. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (2:22)
  3. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (1:23)
  4. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (4:07)
  5. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (4:01)
  6. Auff! Jauchzet, lobsinget dem König der Ehren! (2:12)
  7. Nimm das Opfer unserer Herzen (5:06)
  8. Nimm das Opfer unserer Herzen (1:07)
  9. Nimm das Opfer unserer Herzen (4:33)
  10. Nimm das Opfer unserer Herzen (2:27)
  11. Nimm das Opfer unserer Herzen (3:04)
  12. Nimm das Opfer unserer Herzen (1:09)
  13. Nimm das Opfer unserer Herzen (5:16)
  14. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (2:29)
  15. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (1:58)
  16. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (1:51)
  17. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (2:50)
  18. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (2:35)
  19. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (1:11)
  20. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (1:14)
  21. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (2:47)
  22. Siehe, eine Jungfrau ist schwanger (4:57)
Label/Verlag: cpo
Medium: CD

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich