> >
Donnerstag, 22. Oktober 2020

Romantic Reflections - Schumann, Brahms, Schubert

Duo Imaginaire (Klarinette/Bassetthorn und Harfe)

Romantic Reflections - Schumann, Brahms, Schubert: Duo Imaginaire (Klarinette/Bassetthorn und Harfe)
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Komponist(en): Schumann, Robert
Brahms, Johannes
Schubert, Franz
Label/Verlag: TYXart
Medium: CD
Bestellnummer: TXA18114
Spielzeit: 63:47



Aus dem Pressetext:


"Romantic Reflections"
Werke von Schumann, Brahms und Schubert

"Romantic Reflections" – Große Werke ziehen immer auch Künstler der verschiedensten Instrumente an. Aus gutem Grund - denn erst so werden sie in ihrer vollen Bandbreite beleuchtet. Neue Klänge und Farben bereichern das Ausgangsmaterial. Die ungewöhnliche Kombination aus Klarinette bzw. Bassetthorn und Harfe eröffnet dem Hörer eine intensive Emotionalität und zeigt besonders bei den Intermezzi Brahms' eine bereits in der Klavierfassung versteckte Komplexität der kammermusikalischen Darbietung auf.
Transkriptionen, wie sie auf dieser CD ausschließlich zu hören sind, waren seit jeher nichts Ungewöhnliches. Da das Originalrepertoire sowohl für Soloharfe als auch für Kammermusik dieser Epoche überschaubar ist, genießt die Literatur für Klavier und für Cembalo einen besonderen Anreiz für Harfenisten. Auch war damals bei Duostücken die Veröffentlichung des Klavierparts alternativ als Harfenstimme weit verbreitet. Aufgrund spieltechnischer Einschränkungen hatten viele Komponisten keine Verwendung für das Instrument Harfe. Dies änderte sich, als Anfang des 19. Jahrhunderts der Klavier- und Harfenbauer Sébastien Érard den Doppelpedalmechanismus erfand und somit das Spielen in allen Tonarten ermöglichte - gerade rechtzeitig, um den Anschluss an die zunehmend chromatische Musik der Romantik nicht zu verpassen. Aber nicht nur die Harfe erfuhr in der Romantik ihre Blütezeit. Auch die Klarinette erlebte in dieser Epoche einen ersten Höhepunkt. Ebenfalls im frühen 19. Jahrhundert entwickelte Iwan Müller die "Clarinette Omnitonique". Das Instrument besaß 13 Klappen, und dank dieser Neuerung war es erstmals möglich, auch auf der Klarinette in allen Tonarten zu spielen. Die Klarinette gilt als das Blasinstrument, das der menschlichen Stimme am nächsten kommt. Hector Berlioz lobte es für seinen "wunderschönen Instrumental-Sopran" und "eine Mittellage, die zur Darstellung der poetischsten Gefühle und Ideen befähigt." (Grand traité d’instrumentation et d’orchestration modernes).

Seit 2007 konzertiert das Duo Imaginaire – John Corbett, Klarinette/Bassetthorn und Simone Seiler, Harfe – gemeinsam. Mit besonderer Leidenschaft widmet sich das Duo der Musik der Romantik und Moderne. Angetrieben von Neugierde und Offenheit verhelfen die Musiker neben Originalwerken auch unbekannten, vergessenen Schätzen zu neuem Ruhm oder überraschen ihr Publikum mit eigenen Arrangements bekannter Werke und lassen diese in einer faszinierenden neuen Klangwelt erscheinen. Darüber hinaus kooperiert das Duo auch mit zeitgenössischen Komponisten und hat inzwischen über 20 Originalwerke initiiert und uraufgeführt. Ihr Erfolg bescherte dem international führenden Duo viele Konzerte, u. a. beim internationalen Welt-Harfen-Kongress 2014 in Sidney, Australien sowie beim Symposium der Deutschen Klarinetten-Gesellschaft in Rostock. 2010 spielte das Duo Imaginaire die Uraufführung des ihm gewidmeten Doppelkonzertes für Klarinette und Harfe von Carlos Micháns zusammen mit dem Philharmonischen Orchester Hagen.
Die CD "Romantic Reflections" ist bereits das vierte Album des Duos bei TYXart.


CD-Programm / Trackliste:

"Romantic Reflections" -
Werke von Schumann, Brahms und Schubert

Robert Schumann (1810–1856)
Drei Romanzen, op. 94 für Klarinette und Harfe
Nicht schnell
Einfach, innig
Nicht schnell

Johannes Brahms (1833–1897)
Intermezzi für Klarinette und Harfe (arr. John Corbett)
op. 117, Nr. 1 in Es-Dur – Andante moderato
op. 117, Nr. 2 in b-Moll – Andante con moto, e con molto espressione
op. 117, Nr. 3 in cis-Moll – Andante con moto
op. 118, Nr. 2 in A-Dur – Andante teneramente
op. 119, Nr. 1 h-Moll – Adagio
op. 119, Nr. 2 e-Moll – Andantino un poco agitato

Franz Schubert (1833–1897)
Sonate b-Moll für Bassetthorn und Harfe, D 821
"Arpeggione-Sonate" (arr. John Corbett)
Allegro moderato
Adagio – Allegretto

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anton Rubinstein: String Quartet No.6 op.47,3 in D minor - Adagio molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich