> >
Dienstag, 19. Februar 2019

Strauss, Mahler, Zemlinsky: Sonate in F-Dur, Lieder eines fahrenden Gesellen

Bruno Borralhinho, Christoph Berner

Strauss, Mahler, Zemlinsky: Sonate in F-Dur, Lieder eines fahrenden Gesellen: Bruno Borralhinho, Christoph Berner
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
klassik.com / JPC
Interpret(en): Berner, Christoph
Borralhinho, Bruno
Komponist(en): Strauss, Richard
Mahler, Gustav
Zemlinsky, Alexander von
Werke:
  1. Sonate in F-Dur (1883)
    "Allegro con brio" (9:20)
  2. Sonate in F-Dur (1883)
    "Andante ma non troppo" (9:15)
  3. Sonate in F-Dur (1883)
    "Finale. Allegro vivo" (8:34)
  4. Lieder eines fahrenden Gesellen (1885)
    "Wenn mein Schatz Hochzeit macht" (3:55)
  5. Lieder eines fahrenden Gesellen (1885)
    "Gin heut' Morgen über's Feld" (3:42)
  6. Lieder eines fahrenden Gesellen (1885)
    "Ich hab' ein glühend Messer" (3:04)
  7. Lieder eines fahrenden Gesellen (1885)
    "Die zwei blauen Augen von meinem Schatz" (5:33)
  8. Sonate in A-Moll (1894)
    "Mit Leidenschaft" (10:35)
  9. Sonate in A-Moll (1894)
    "Andante" (7:45)
  10. Sonate in A-Moll (1894)
    "Allegretto" (7:33)
Label/Verlag: ARS Produktion
Medium: CD
Veröffentlichung: 05.10.2018

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Waldemar Bargiel: String Quartet No.3 op.15b - Vivace ad energico

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich