> >
Montag, 23. September 2019

Sommernachtskonzert 2018

Anna Netrebko, Wiener Philharmoniker, Valery Gergiev

Sommernachtskonzert 2018: Anna Netrebko, Wiener Philharmoniker, Valery Gergiev
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Komponist(en): Rossini, Gioacchino
Fučik, Julius
Leoncavallo, Ruggero
Puccini, Giacomo
Prokofieff, Sergej
Tschaikowsky, Peter
Mascagni, Pietro
Cilea, Francesco
Verdi, Giuseppe
Strauß, jun., Johann
Werke:
  1. Guillaume Tell: Overture: Allegro vivace (Finale) (Live) (3:20)
  2. La forza del destino: Overture (Live) (7:15)
  3. Adriana Lecouvreur, Act I: Io son l'umile ancella (Live) (3:50)
  4. Cavalleria rusticana: Intermezzo (Live) (3:30)
  5. Aida: Triumphal March (Live)
  6. Swan Lake, Op. 20, Act III, No. 22: Neapolitan Dance (Live) (2:10)
  7. Romeo and Juliet Suite No. 2, Op. 64ter: 1. Montagues and Capulets (Live) (3:00)
  8. Tosca, Act II: Vissi d'arte, vissi d'amore (Live) (3:20)
  9. Manon Lescaut: Intermezzo (Live) (5:20)
  10. Pagliacci, Act I: Stridono lassu (Live) (3:30)
  11. Gianni Schicchi: O mio babbino caro (Live) (2:50)
  12. Florentiner Marsch, Op. 214 (Live) (5:00)
  13. Wiener Blut, Walzer, Op. 354 (Live) (9:58)
Label/Verlag: Sony Classical
Medium: CD
Veröffentlichung: 15.06.2018

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento Es-Dur KV 563 - Menuetto. Allegretto - Trio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich