> >
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Il bel sogno

Arien von Charpentier, Verdi, Puccini, Mozart u.a.

Il bel sogno: Arien von Charpentier, Verdi, Puccini, Mozart u.a.
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
klassik.com / JPC
Interpret(en): López Moreno, Carolina
Tchakarova, Doriana
Komponist(en): Lehár, Franz
Previn, André
Britten, Benjamin
Mozart, Wolfgang Amadeus
Gounod, Charles
Verdi, Giuseppe
Puccini, Giacomo
Charpentier, Gustave
Stolz, Robert
Werke:
  1. Louise
    "Depuis le jour" (5:02)
  2. Turandot
    "Signore, ascolta!" (2:47)
  3. La Traviata
    "É tardi ... Addio, del passato bei sogni ridenti" (6:42)
  4. Roméo et Juliette
    "Dieu! Quel frisson ... Amour, ranime mon courage" (5:53)
  5. La Rondine
    "Chi il sogno di Doretta" (2:57)
  6. Idomeneo
    "Se il padre perdei" (5:20)
  7. Peter Grimes
    "Embroidery in childhood was a luxury of idleness" (3:34)
  8. A Streetcar Named Desire
    "I can smell the sea air" (3:37)
  9. Die lustige Witwe
    "Es lebt eine Vilja" (5:26)
  10. Der Favorit
    "Du sollst der Kaiser meiner Seele sein" (4:31)
Label/Verlag: ARS Produktion
Medium: SACD
Veröffentlichung: 02.02.2018
Bestellnummer: ARS 38 754
Spielzeit: 46:31

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich