> >
Donnerstag, 21. Juni 2018

Frühwerke

Kammermusik von Schostakowitsch, Henze, Giger u.a.

Frühwerke: Kammermusik von Schostakowitsch, Henze, Giger u.a.
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
klassik.com / JPC
Ensemble: Trio Rafale
Komponist(en): Schostakowitsch, Dimitri
Henze, Hans Werner
Giger, Jannik
Rachmaninoff, Sergej
Debussy, Claude
Werke:
  1. Trio für Violine, Violoncello und Klavier Nr. 1 c-Moll (1923) (13:06)
  2. Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello (1948)
    "Allegro assai" (2:18)
  3. Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello (1948)
    "Dolce, con tenerezza" (3:53)
  4. Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello (1948)
    "Lento" (2:54)
  5. Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello (1948)
    "Allegretto" (1:16)
  6. Kammersonate für Klavier, Violine und Violoncello (1948)
    "Epilogo" (2:05)
  7. Caprice für Violine, Violoncello und Klavier (2013) (11:01)
  8. Trio élégiaque Nr. 1 g-Moll (1892)
    "Lento lugubre" (13:40)
  9. Trio in G (1880)
    "Andantino con moto allegro" (8:20)
  10. Trio in G (1880)
    "Scherzo. Intermezzo. Moderato con allegro" (3:32)
  11. Trio in G (1880)
    "Andante espressivo" (3:51)
  12. Trio in G (1880)
    "Finale. Appassionato" (5:27)
Label/Verlag: Coviello Classics
Medium: CD
Veröffentlichung: 03.02.2017
Bestellnummer: COV 91703
Spielzeit: 71:32

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2018) herunterladen (2361 KByte) Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Godfrey Finger: Alexander the Great

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen – jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich