> >
Donnerstag, 18. Juli 2019

Adams, John

Naive and sentimental music

Adams, John: Naive and sentimental music
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
bol.de
buch.ch
buch.de
lion.cc
thalia.de
Dirigent(en): Salonen, Esa-Pekka
Orchester: Los Angeles Philharmonic Orchestra
Komponist(en): Adams, John
Werke:
  1. I. Naive and Sentimental Music (18:10)
  2. II. Mother of the Man (15:09)
  3. III. Chain to the Rhythm (11:00)
Label/Verlag: Nonesuch
Medium: CD
Aufnahmedatum: 26.10.1999
Veröffentlichung: 29.07.2002
Bestellnummer: 7559-79636-2
Spielzeit: 44:19
Bemerkungen: John Adams neuestes Orchesterwerk, der 3-Akter "Naive and sentimental music" erlebte seine US-Premiere am 19. Februar 1999 im Dorothy Chandler Pavilion in Los Angeles. Esa-Pekka Salonen, dem Adams dieses Werk gewidmet hat, dirigierte die Los Angeles Philhamonic in einer Aufführung, bei der der Komponist selbst anwesend war.

"Naive and sentimental music" ist bis heute John Adams ambitioniertestes symphonisches Werk. Das Stück, das seinen Titel von dem deutschen Dichter Friedrich Schiller hat, wird als "sehr persönlich, intim...ein Epos, in dem individuelle Geschichten durch den Ansturm der Geschichte spähen..." und "...eine bedeutende gesunde Synthese...(Los Angeles Times).The Orange County Register nannte es "...ein orchestrales Meisterwerk...großartig, fesselnd und berauschend."

Der kuriose Titel des Werkes wurde von Schiller benutzt, um zwischen zwei grundsätzlich verschiedenen künstlerischen Persönlichkeiten zu unterscheiden: solche, die in einer unselbstbewussten Art kreieren und solche, die sich selbst und ihren Werdegang analysieren. In dieser Arbeit hat Adams sein Bestreben ausgedrückt seine ehemalige Ansicht seiner eigenen Natur "freizuspielen".

Repertoire:
  • Naive and sentimental music
  • Mother of the man
  • Chain to the rythm

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonia IX in C major - Grave - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich