> >
Samstag, 10. April 2021

Broschi, Carlo

Farinelli: The Composer

Broschi, Carlo: Farinelli: The Composer
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
amazon.com
amazon.co.uk
Werke:
  1. Io sperai el porto in sano (9:52)
  2. Invan ti chiamo, invan ti cerco (3:35)
  3. Al dolor che vo sfogando (15:01)
  4. Ogni dì più molesto dunque (1:57)
  5. Non sperar, non lusingarti (10:18)
  6. Che chiedi? (8:06)
  7. Son pastorello amante (3:08)
  8. Ecco quel fiero istante (2:40)
  9. Ecco quel fiero istante (1:33)
  10. Regal Britannia (0:58)
  11. Ah, che non sono (5:23)
  12. England's lamentations for the loss of Farinelli (6:35)
Label/Verlag: NCA - New Classical Adventure
Medium: CD
Veröffentlichung: 15.07.2011
Bestellnummer: 60238



Aus dem Pressetext:


Farinelli - der Star der Stars unter der Kastraten des 18. Jahrhunderts - hat auch komponiert? Ähnlichen verwunderten Fragen begegnet man immer wieder, wenn man das Programm der vorliegenden CD in Konzerten präsentiert. Dabei wird vergessen, dass eine solide musikalische Ausbildung des 18. Jahrhunderts die Fähigkeiten zu Komposition und Improvisation selbstverständlich auch bei Sängern entwickelte. Und Carlo Broschi, genannt Farinelli, war da keine Ausnahme - im Gegenteil: zunächst gefördert von seinem musikbegeisterten Vater, erhielt er in der neapolitanischen Schule Nicolo Porporas eine der damals bestmöglichen Ausbildungen. Interpretiert werden Farinellis Kompositionen vom Ausnahme-Sopranisten Jörg Waschinski. Der in Berlin geborene Sänger gewann 1996 beim Internationalen Johann-Heinrich-Schmelzer- Wettbewerb und erhielt den Sonderpreis beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin. Die Zeitschrift Opernwelt kürte ihn zum Nachwuchssänger der Spielzeit 1999/2000 und bereits in der folgenden Saison wurde Waschinski als bester Sänger nominiert. Begleitet wird Waschinski von „Salzburger Hofmusik“, einem Ensemble in variablen Besetzungen vom Trio bis zum Orchester. Das Ensemble spielt meistens (aber nicht ausschließlich) auf historischen Instrumenten und originalgetreuen Kopien. Die außergewöhnlichen Programmkonzeptionen und interpretatorischen Leistungen der „Salzburger Hofmusik“ finden ihre Anerkennung in regelmäßigen Einladungen zu Internationalen Festivals (z.B. Brügge, Utrecht, Salzburger Mozartwoche, Istanbul, Barcelona, Moskau).

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich