> >
Samstag, 6. März 2021

Markus Wolf - Violinsonaten

Richard Strauss und Hans Pfitzner

Markus Wolf - Violinsonaten: Richard Strauss und Hans Pfitzner
Besprechungen und Meinungen zu diesem Titel
Jetzt kaufen bei...
amazon.co.uk
amazon.com
amazon.de
klassik.com / JPC
Werke:
  1. 1. Allegro, ma non troppo (11:36)
  2. 2. Improvisation: Andante cantabile (9:52)
  3. 3. Finale: Andante - Allegro (8:04)
  4. 1. Bewegt, mit Empfindungen: Allegro espressivo (13:18)
  5. 2. Sehr breit und ausdrucksvoll: Adagio, quasi fantasia (9:50)
  6. 3. Äußerst bewegt und feurig (7:36)
Label/Verlag: Farao Classics
Medium: CD
Aufnahmedatum: 7.2005
Veröffentlichung: 20.11.2007
Bestellnummer: B 108 034
Spielzeit: 60:19



Aus dem Pressetext:


Die Violinsonate von Hans Pfitzner gehört zu den am seltensten gespielten Werken ihrer Gattung. Auf der neuen CD von Markus Wolf und Julian Riem verbindet sie sich mit der ungleich bekannteren Sonate von Richard Strauss zu einem Einblick in die Münchner Musikwelt zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und dem Ende des Kaiserreiches.
Man kann sicherlich Pfitzners Musik als retrospektiv verstehen, während die Sonate von Richard Strauss ihrer Zeit voraus war - die Parallelen zwischen beiden Werke sind aber unüberhörbar.
Auf dieser neuen Einspielung ist Markus Wolf erstmalig mit der "Vollrath-Stradivari" aus dem Jahre 1722 auf Tonträger zu hören, einer Leihgabe der BayernLB.

Wir danken der BayernLB für die freundliche Unterstützung!

Markus Wolf
In Wien geboren, 1987 Erster Konzertmeister der Wiener Symphoniker, seit 1989 Erster Konzertmeister an der Bayerischen Staatsoper München. Studium an der Wiener Musikhochschule bei G. Pichler (Alban Berg Quartett), 1983 Solistendiplom mit Auszeichnung. Als Solist und Kammermusiker Auftritte u.a. mit Wolfgang Sawallisch, Sir Colin Davis, Zubin Mehta, Marcello Viotti, Philippe Entremont und dem Alban Berg Quartett. 1981 Gründung des "Beethoven Trio Wien", Konzerttätigkeit in ganz Europa, Japan, Mexiko, Kanada und USA. 1983-89 Assistenz bei G. Pichler an der Wiener Musikhochschule. Meisterkurse in Deutschland und Japan. In Würdigung seiner Verdienste um die Bayerische Staatsoper wurde ihm 2000 der Titel "Bayerischer Kammervirtuose" verliehen.

Julian Riem
Gewann internationale Klavierwettbewerbe in Modena/Italien (2002) und Madrid (2004). Als Kammermusiker war er Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs (1996) und Preisträger beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Florenz (2005). Als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter konzertiert er regelmäßig in Europa und Japan. Ständige Duopartner sind Gavriel Lipkind, Markus Wolf und Ofelia Sala.
Er wirkte bei Aufnahmen für den BR, NDR, SWR, SWF, das ZDF, beim japanischen NHK, Radio Nacional Spanien und beim Bulgarischen Rundfunk mit. Seit 1999 ist er Lehrbeauftragter der Musikhochschulen in München und in Augsburg.

FARAO classics, November 2007


Pressestimmen zu dieser Einspielung
(Bereitstellung: FARAO Musikproduktions- und Vertriebs GmbH)


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich