> > > Tenor Timothy Leigh Evans gestorben
Samstag, 4. Februar 2023

Britischer Sänger stirbt an Herzinfarkt

Tenor Timothy Leigh Evans gestorben

Hitzacker, . Der britische Tenor Timothy Leigh Evans ist tot. Die Meldung vom Tod des Sängers veröffentlichten die Boston Camerata und Sänger Joel Frederiksen. Todesursache sei ein plötzlicher Herzinfarkt gewesen.

Timothy Leigh Evans begann seine Musikkarriere als Chorknabe der Ecclesfield Parish Church. Er studierte an der Royal Academy of Music und am Trinity College of Music. Noch in England arbeiter er mit dem Michael Brewer Singers und The London Voices, außerdem trat er bei den BBC Proms auf. 1991 zog er in die USA, es folgten Engagements beim Waverly Consort, dem Ensemble for Early Music, Pomerium, der Boston Camerata und The Folger Consort. 1998 wirkte er bei den Salzburger Festspielen mit. Er war Teil des Gesangsquintetts Hudson Shad, mit dem er in Deutschland in der Dresdner Semperoper, dem Münchner Prinzregententheater und in der Alten Oper Frankfurt auftrat. Nach einem erneuten Auftritt bei den Salzburger Festspielen, diesmal mit seinem Ensemble, trat Evans auch am Broadway auf. 2015 gab er sei Debut in der Carnegie Hall. Zwei Jahre später trat er mit Hudson Shad mit dem BBC Symphony und dem Nationalorchester Mexikos auf. Auch beim Chor des NDR in Hamburg war er ein häufiger Gast. Für seine Arbeit wurde er bereits zweimal mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stiftung Händel-Haus zieht positive Jahresbilanz 2022
Mehr als 60.000 Besucher in Halle (02.02.2023) Weiter...

Salzburger Ex-Intendant Pereira im Visier der italienischen Justiz
Ermittlungen wegen mutmaßlicher Unterschlagung am Theater Florenz (01.02.2023) Weiter...

Siemens-Musikpreis für Sir George Benjamin
Förderpreise gehen an Sara Glojnaric, Alex Paxton und Eric Wubbels (31.01.2023) Weiter...

Leonard Bernstein Award 2023 für Vivi Vassileva
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (31.01.2023) Weiter...

Osnabrücker Musikpreis für Pianist Lukas Sternath
Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert (31.01.2023) Weiter...

Protestler kleben sich an Bregenzer Festspielhaus
Haupteingang für Publikum schwer zu passieren (30.01.2023) Weiter...

Bariton Hans-Joachim Katelsen wird Ehrenmitglied der Semperoper Dresden
Sänger ist der Sächsischen Staatsoper seit 41 Jahren verbunden (29.01.2023) Weiter...

Lortzing-Wettbewerb Leipzig 2023 gibt Sieger bekannt
2.500 Euro Preisgeld für Bariton Max Börner (29.01.2023) Weiter...

Theater Freiburg: Trauer um Kammersängerin Herta Schomburg
Sopranistin wurde 92 Jahre alt (27.01.2023) Weiter...

Theater Dessau: Trauer um Sopranistin Angelina Ruzzafante
Niederländische Sängerin stirbt im Alter von 58 Jahren (27.01.2023) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Adagio piu tosto largo - Allegro agitato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich