> > > Flex Ensemble gewinnt Schumann-Kammermusikpreis
Dienstag, 21. November 2017

Robert Schumann

Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro

Flex Ensemble gewinnt Schumann-Kammermusikpreis

Frankfurt, . Das Flex Ensemble hat am vergangenen Wochenende den diesjährigen Schumann-Kammermusikpreis für sich entschieden. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. The Bush Ensemble und das Notos Quartett belegten die Plätze zwei und drei. Erstmals wurde in diesem Jahr der mit 2.000 Euro dotierte Sonderpreis für die beste Schumann-Interpretation in der Finalrunde vergeben, der ebenfalls an das Flex Ensemble ging. Zudem erhält das vierköpfige Ensemble Unterstützung bei einer professionellen CD-Produktion. In diesem Jahr haben insgesamt acht internationale Ensembles - Klaviertrios und -quartette teilgenommen: Astris Trio, Trio Allegra, Sphinx Trio, Loewenberg Trio, Flex Ensemble, Notos Quartett, Trio L und The Busch Ensemble. Die Jury unter der Leitung des Dirigenten und Cellisten Michael Sanderling bestand aus Natalia Prischepenko (Violine), Hartmut Rohde (Viola), Stefan Heinemeyer (Violoncello) und Angelika Merkle (Klavier).

Das Flex Ensemble gab 2011 beim Kammermusikfestival Hannover sein erstes Konzert. Die vier Mitglieder Kana Sugimura (Violine), Anna Szulc-Kapala (Viola), Martha Bijlsma (Cello) und Endri Nini (Klavier) spielten bereits vorher in einzelnen Projekten zusammen. Sie treten bei Konzerten des Ensembles teilweise auch solistisch, im Duo oder Trio auf. Seit 2012 studieren sie bei Oliver Wille (Kuss Quartett) in Hannover, sie sind Stipendiaten der Villa Musica Stiftung und der Doms-Stiftung Basel.

Der Schumann-Kammermusikpreis wurde nach 2008 und 2010 in diesem Jahr zum dritten Mal verliehen. Ziel ist es, talentierte junge Musiker im Bereich der Kammermusik zu fördern, wobei die Interpretation der Werke von Clara und Robert Schumann einen thematischen Schwerpunkt bildet.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Clara Schumann
Portrait Robert Schumann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Zwickauer Theatersanierung läuft nach Architekteneklat weiter
Stadt hatte vor einigen Wochen Zusammenarbeit mit dem zuständigen Architekten beendet (20.11.2017) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis für Cellist Christoph Heesch
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und schließt CD-Aufnahmeprojekt ein (20.11.2017) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis für Vivi Vassileva und Johannes Öllinger
Preisverleihung fand in München statt (19.11.2017) Weiter...

Pianist Viktor Soos gewinnt Lübecker Possehl-Wettbewerb
Erster Preis des Wettbewerbs ist mit 5.000 Euro dotiert (18.11.2017) Weiter...

Wiener Staatsoper: Kein Plagiatsverfahren gegen designierten Direktor
Erstgutachter mit erheblichen Bedenken (17.11.2017) Weiter...

Cecilia Bartoli bricht in Männerdomäne ein: Konzert in Sixtinischer Kapelle
Italienische Sängerin singt zusammen mit dem Chor der Sixtinischen Kapelle (17.11.2017) Weiter...

Organist Martin Schmeding zum Professor des Jahres gekürt
Unicum-Stiftung würdigt Ausbildung angehender Kirchenmusiker (17.11.2017) Weiter...

Französisches Kulturministerium plant einschneidende Maßnahmen im Pariser Musikleben
Umfassende Umstrukturierungsmaßnahmen geplant (17.11.2017) Weiter...

Ribke Stiftung zeichnet Pianistin Anna Vinnitskaya aus
Auszeichnung für instrumentalpädagogisches Engagement ist mit 20.000 Euro dotiert (16.11.2017) Weiter...

Telemann-Zentrum Magdeburg erwirbt Partiturmanuskript des Komponisten
84 Seiten umfassende Handschrift der Hamburger Festtagskantate ist ein bedeutsames Zeugnis Georg Philipp Telemanns (16.11.2017) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich