> > > Osnabrücker Symphonieorchester in Wolgograd
Samstag, 20. April 2019

Orchester spielt bei Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Stalingrad-Schlacht

Osnabrücker Symphonieorchester in Wolgograd

Osnabrück/Wolgograd, . Als erstes deutsches Orchester wird das Osnabrücker Symphonieorchester als Gast nach Wolgograd reisen. Im Rahmen des Festivals "Musik der Welt gegen den Krieg" wird das Ensemble anlässlich des 70. Jahrestages des Endes der Schlacht um Stalingrad mehrere Konzerte geben. In einem großen Gedenkkonzert gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Wolgograd wird Beethovens Sinfonie Nr. 9 erklingen. Auf Wunsch der Wolgograder Philharmoniker wird es darüber hinaus ein Konzert gemeinsam mit Tabea Zimmermann geben sowie auf Einladung der evangelischen Gemeinde von Sarepta ein weiteres Konzert mit Werken von Schubert und Haydn.

Finanziert wird die Reise vom Goethe-Institut. Die gemeinsamen Konzerte werden in Wolgograd als Geste der Versöhnung wahrgenommen. Neben Russlands Präsident Wladimir Putin wird auch der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland, Ulrich Brandenburg, sowie zahlreiche Kriegsveteranen erwartet.

Das Osnabrücker Symphonieorchester wurde 1919 auf Beschluss des Magistrats der Stadt Osnabrück gegründet. Nach einem Bombenangriff im Jahr 1944 musste das Orchester seinen Betrieb für drei Jahre einstellen.

Seit Beginn der Spielzeit 2012/2013 steht das Orchester unter der Leitung von Andreas Hotz, der Hermann Bäumer als Generalmusikdirektor ablöste. Große Aufmerksamkeit erlangte das Orchester im Jahr 2007 durch ihre zwei Konzerte in Teheran: Nach 30 Jahren war es das erste Gastspiel eines westlichen Orchesters, das zu dieser Art von Kulturaustausch zugelassen worden war.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Hermann Bäumer

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Pianist Jörg Demus gestorben
Musiker wurde 90 Jahre alt (18.04.2019) Weiter...

Russischer Theaterpreis für Regisseur Kirill Serebrennikow
Goldene Maske für Kleine Tragödien (18.04.2019) Weiter...

Staatsorchester Mainz für bestes Konzertprogramm der Saison ausgezeichnet
Preis des Deutschen Musikverleger-Verbandes wird Ende April überreicht (17.04.2019) Weiter...

GEMA Umsatz wieder mehr als 1 Milliarde Euro
Komponistenvereinigung schüttet 860 Millionen Euro an seine Mitglieder aus (17.04.2019) Weiter...

Goldene Pontifikatsmedaille für Komponist Ennio Morricone
Ehrung für sein Lebenswerk (16.04.2019) Weiter...

Wiedereröffnung der Tonhalle Zürich muss verschoben werden
Mehrkosten von fast vier Millionen Schweizer Franken (16.04.2019) Weiter...

Herbert-von-Karajan-Preis 2019 an Dirigent Mariss Jansons
Preisverleihung bei den Osterfestspielen Salzburg (16.04.2019) Weiter...

Rachmaninov International Award für Dirigent Alexander Sladkovsky
Jury ehrt Dirigenten für sein Festival (15.04.2019) Weiter...

Heidelberger Frühling mit positiver Bilanz
47.700 Besucher bei der 23. Ausgabe des Musikfestivals (15.04.2019) Weiter...

Ausgezeichnet: Pianistin Ragna Schirmer erhält Robert-Schumann-Preis 2019
Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (15.04.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2019) herunterladen (1559 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Frédéric Chopin: Scherzo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich