> > > Mezzosopranistin Cecilia Bartoli an Mailänder Scala ausgebuht
Sonntag, 26. Februar 2017

Cecilia Bartoli, Foto: eMusici GmbH

Puristen im Publikum erregen sich über Rossini-Arien

Mezzosopranistin Cecilia Bartoli an Mailänder Scala ausgebuht

Mailand, . Die italienische Opernsängerin Cecilia Bartoli, die vor einigen Tagen bei der Preisverleihung des Karajan-Musikpreises in Baden Baden noch groß gefeiert wurde (klassik.com berichtete), ist bei ihrem ersten Auftritt nach 19 Jahren an der Mailänder Scala vom Publikum ausgebuht worden. Medienberichten zufolge seien die Aufführungen zweier Arien aus "Otello" und "Cenerentola" von Giacomo Rossini (1792-1868) mit lauten Pfiffen und Zurufen begleitet worden. Einige empörte Zuschauer riefen "Armer Rossini" und "Geh nach Hause!". Mit dem Zuruf "Schluss jetzt! Wir sind in einem Operntheater", versuchte Daniel Barenboim, der die musikalische Leitung inne hatte, wieder Ruhe in den Saal zu bekommen.

Cecilia Bartoli wurde am 4. Juni 1966 in Rom geboren und studierte an der Accademia di S. Cecilia in Rom, erhielt zusätzlichen Unterricht von ihren Eltern, die beide Sänger waren. Ihr offizielles Debut gab sie im Jahr 1985. Im gleichen Jahr wurde sie durch ihren Auftritt in einem Gedenkkonzert für Maria Callas in Paris international bekannt. Es folgten Engagements an großen Opernhäusern, darunter Rom, Zürich, Lyon, Barcelona, Houston und Dallas. Sie spezialisierte sich vor allem auf Mozart und Rossini. Im Jahr 1989 gab sie ihren ersten Liederabend in der Londoner Wigmore Hall. Ein Jahr später in der New Yorker Avery Fisher Hall. Sie sang unter Herbert von Karajan bei den Salzburger Osterfestspielen, unter Zubin Mehta beim Florenzer Maggio Musciale, unter Daniel Barenboim bei den Salzburger Festspielen und unter Riccardo Muti an der Mailänder Scala. Ihr Debut an der Metropolitan Opera in New York gab sie 1996 unter James Levine.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Cecilia Bartoli

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Geheimdienstbericht verdächtigt Marika Rökk der Spionage für Moskau
Bericht wurde seit 1951 unter Verschluss gehalten (24.02.2017) Weiter...

Griechenland: Neues Kulturzentrum für Oper und Bibliothek an Betreiber übergeben
Betrieb des Monumentalbaus des Architekten Renzo Piano wird noch von griechischer Stiftung finanziell unterstützt (24.02.2017) Weiter...

Radio Bulgarien: Aus Protest gegen Lizenzforderungen nur historische Aufnahmen und Folklore
Zuhörerzahlen durch Umstellung des Programms deutlich gestiegen (24.02.2017) Weiter...

Schott-Archiv in Bayerischer Staatsbibliothek wird digitalisiert
Digitalisierungsprojekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert (24.02.2017) Weiter...

Orchestra della Svizzera Italiana: Zukunftsperspektive durch neu aufgelegte Rundfunkzusammenarbeit
Zusammenarbeit zwischen Orchester und Rundfunk ab 2018 schafft Planungssicherheit (24.02.2017) Weiter...

Oper Köln: Weitere Verzögerung der Wiedereröffnung?
Von Planungsbüro angestrengtes Beweisverfahren könnte Eröffnung verzögern (23.02.2017) Weiter...

Sommer Oper Bamberg 2017 abgesagt
Rückzug von Fördermittelgebern als Grund für Ausfall der Opernbiennale (23.02.2017) Weiter...

Boston Symphony Orchestra erweitert Tanglewood
Ausbau soll rund 30 Millionen US-Dollar kosten (23.02.2017) Weiter...

Private Radiosender verlassen Digitalradio-Gremium des Bundes
Ablehnung der einseitigen Bevorzugung des Standards DAB+ (22.02.2017) Weiter...

Dirigent Stanisław Skrowaczewski gestorben
Bis zuletzt aufgetretener Dirigent wurde 93 Jahre alt (22.02.2017) Weiter...

SWR: Abo 6  (Live-Stream)

Anzeige

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2016) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johannes Schöllhorn: Spur

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich