> > > Cornelius Meister erhält Dirigentenpreis
Dienstag, 11. Dezember 2018

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ehren auch Alondra de la Parra

Cornelius Meister erhält Dirigentenpreis

Schwerin, . Der mit 10.000 Euro dotierte Dirigentenpreis der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern wird am kommenden Wochenende zu gleichen Teilen an Cornelius Meister und Alondra de la Parra verliehen.

Cornelius Meister wurde 1980 in Hannover geboren. Er studierte Klavier und Dirigieren in seiner Heimatstadt und später in Salzburg. Gemeinsam mit dem Klarinettisten Clemens Trautmann gewann er im Jahr 2000 den Preis der Deutschen Stiftung Musikleben beim Deutschen Musikwettbewerb sowie den Förderpreis des Schleswig-Holstein Musik Festivals. 2001 führte Meister ein Engagement als Assistent des Generalmusikdirektors an das Theater Erfurt. Ein Jahr später gab er sein Debüt an der Hamburgischen Staatsoper, wo er seitdem regelmäßig dirigiert. Weitere Engagements führten Meister als Kapellmeister an die Staatsoper Hannover sowie als Assistent von Pierre Boulez zu den Bayreuther Richard-Wagner-Festspielen. Bei seinem Start als Generalmusikdirektor der Stadt Heidelberg im Jahr 2005 war Meister der jüngste Generalmusikdirektor Deutschlands. Mit dem Orchester des ORF arbeitete Meister erstmals im Sommer 2008 bei Aufnahmen mit Werken des Komponisten Gottfried von Einem (1918-1996) zusammen.

Alondra de la Parra begann das Klavierspiel im Alter von sieben Jahren, mit dreizehn erhielt sie Cello-Unterricht. Später studierte sie am Centro de Investigación y Estudios Musicales in Mexiko-City Komposition, bevor sie mit zwanzig Jahren nach New York City an die Manhattan School of Music ging. Dort studiert sie Klavier und Dirigieren. 2004 gründete de la Parra in New York das Philharmonic Orchestra of the Americas, um die Arbeit junger Solisten und Komponisten in Nord- und Südamerika zu fördern.

Vom 10. Juni bis zum 11. September finden im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern an 83 Spielstätten 124 Konzerte statt. In Kirchen und Gutshäusern, in Klöstern und Schlössern, in Industriegebäuden und Scheunen musizieren Künstler von Weltrang zusammen mit den "Stars von morgen".

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Land Oberösterreich übernimmt Kosten nach Ausstieg aus Linzer Theatervertrag
Landestheater ohne finanzielle Ausfälle (10.12.2018) Weiter...

Demonstranten protestieren bei Saisoneröffnung der Mailänder Scala
Linke Aktivisten zünden Rauchbomben und kritisieren Innenminister Salvini (10.12.2018) Weiter...

Oper Frankfurt: Bürger-Stiftung will Neubau finanziell unterstützen
Neuer Standort für Opernhaus ist in Planung (10.12.2018) Weiter...

Blasphemie-Vorwürfe an Mailänder Scala
Bürgermeister fordert Streichung einer Szene (07.12.2018) Weiter...

Sopranistin Anna Netrebko auf ukrainischer 'Staatsfeinde'-Liste
Ex-Staatsoperndirektor Ioan Holender ebenfalls mit auf der Liste (07.12.2018) Weiter...

Stadt Linz steigt aus Theatervertrag aus
Theater reagiert enttäuscht (07.12.2018) Weiter...

Neue Verträge zur Finanzierung der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie vorgelegt
Fördersumme von 1,2 Millionen Euro wird von Land und Kreis jährlich gesteigert (06.12.2018) Weiter...

NRW fördert Theater und Orchester mit 25 Millionen Euro
Programm soll kommunale Einrichtungen bis 2022 unterstützen (06.12.2018) Weiter...

Festival Wien Modern 2018 mit Besucherrekord
Fast 31.500 Gäste besuchten die angebotenen Veranstaltungen (06.12.2018) Weiter...

Esa-Pekka Salonen wird Chef des San Francisco Symphony Orchestra
Vertrag in London läuft noch bis 2021 (06.12.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte) Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich