> > > Geiger Roman Totenberg stirbt im Alter von 101 Jahren
Samstag, 17. November 2018

Polnisch-amerikanischer Geiger und Lehrer erliegt Nierenleiden

Geiger Roman Totenberg stirbt im Alter von 101 Jahren

Newton, . Der Geiger und Musikprofessor Roman Totenberg ist im Alter von 101 Jahren in Newton im US-Bundesstaat Massachusetts verstorben. Wie seine Familie bekannt gab, erlag er am vergangenen Dienstag einem Nierenleiden. Totenberg war gebürtiger Pole, der im Jahr 1935 in die USA emigrierte. Dort startete er seine US-Karriere mit einem Auftritt im Weißen Haus vor Präsident Franklin D. Roosevelt.

Roman Totenberg wurde am 1. Januar 1911 in Lodz/Polen geboren und galt als Wunderkind. Im Alter von sieben Jahren begann er mit dem Geigenspiel. Sein Debüt gab er als Zwölfjähriger mit dem Warschauer Philharmonieorchester. Vom Chopin-Konservatorium wurde mit der Gold-Medaille ausgezeichnet. Seine Studien setzte er bei Carl Flesch in Berlin fort, später bei George Enescu und Pierre Monteux in Paris. Totenbergs Repertoire umfasste viele zeitgenössische Werke, unter anderem von Darius Milhaud, William Schuman und Krzyztof Penderecki. Unter der Schirmherrschaft von Yehudi Menuhin gründete Totenberg gemeinsam mit dem Pianisten Adolph Baller und dem Cellisten Gabor Rejto das Alma Trio. Neben seiner internationalen Konzerttätigkeit war Totenberg Professor für Musik an der Boston University und unterrichtete u.a. auch am Peabody Conservatory of Music, der Music Academy of the West sowie an der Aspen School of Music.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Telemann-Preis 2019 für Musikwissenschaftler Klaus Hofmann
Auszeichnung ehrt Einsatz für Telemann-Forschung (14.11.2018) Weiter...

Brahms-Institut erwirbt Post von Johannes Brahms
Schreiben wurde in amerikanischem Antiquariat entdeckt (14.11.2018) Weiter...

Händel-Preis für Musikwissenschaftlerin Silke Leopold
Festspiele Halle geben Preisträger und Programm für 2019 bekannt (14.11.2018) Weiter...

Nordrhein-Westfalen erhält ein Opernstudio
Vier Opernhäuser fördern künftig den Sänger-Nachwuchs (13.11.2018) Weiter...

Paula Borggrefe und Leonard Toschev gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (13.11.2018) Weiter...

Musikpreis der Stadt Duisburg für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (13.11.2018) Weiter...

Anton Yashkin gewinnt Franz Liszt-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (12.11.2018) Weiter...

Théo Fouchenneret und Dmitry Shishkin gewinnen Concours de Genève 2018
Erster Preis ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (12.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Ärgernis Saaltouristen
Publikum verlässt Jazz-Konzert (11.11.2018) Weiter...

Linz will Theatervertrag kündigen
Landeshauptmann hofft auf weitere Zusammenarbeit (10.11.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich