> > > Bayerns Ministerpräsident Seehofer sichert München neuen Konzertsaal zu
Samstag, 17. November 2018

Ein mindestens 100 Millionen Euro teures Versprechen

Bayerns Ministerpräsident Seehofer sichert München neuen Konzertsaal zu

Berlin, . Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Bundesratspräsidenten in Berlin sagte Ministerpräsident Horst Seehofer seine Unterstützung beim Bau eines neuen Konzertsaales in München zu. München und Bayern benötigen seiner Ansicht nach nicht nur erstklassige Orchester, sondern auch ein Konzerthaus der Weltklasse. Der CSU-Ministerpräsident versprach gleichzeitig seinen vollen Einsatz, möglichst rasch einen Kabinettsbeschluss herbeizuführen.

Die Symphoniker des Bayerischen Rundfunks unter ihrem Chefdirigenten Mariss Jansons hatten anlässlich des Neujahrsempfanges eine Kostprobe ihres Könnens gegeben. Das Orchester des öffentlich-rechtlichen Senders fordert schon seit langer Zeit eine neue Spielstätte. Nach dem Konzert kündigte Seehofer neben dem Neubau des Konzertsaals auch mehr Geld für weitere Kulturbetriebe Bayerns an. Geschätzt wird der Betrag, den der Ministerpräsident damit insgesamt versprach, auf mindestens 100 Millionen Euro. Mit seinem Versprechen löste der Ministerpräsident in Berlin bei den Kulturfreunden Begeisterung aus. BR-Chefdirigent Mariss Jansons bedankte sich auf offener Bühne "für den neuen Saal". Hans-Robert Röthel vom Konzertsaal-Verein setzt ebenfalls auf eine hohe Spendenbereitschaft.

Im vergangenen Dezember entschied sich eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) bei der Standortwahl für den früheren Kongressbau am Deutschen Museum auf der Münchner Museumsinsel. Zur Zeit fehle jedoch noch ein Gutachten, ob ein Konzerthaus auf der Münchner Museumsinsel überhaupt zu realisieren sei. Seehofer sieht den Großteil der Finanzierung - geschätzt wird ein Betrag von 80 bis 150 Millionen Euro - bei den Münchner Bürgern. Doch auch aus der bayerischen Wirtschaft habe er bereits feste Zusagen erhalten.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Mariss Jansons

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Telemann-Preis 2019 für Musikwissenschaftler Klaus Hofmann
Auszeichnung ehrt Einsatz für Telemann-Forschung (14.11.2018) Weiter...

Brahms-Institut erwirbt Post von Johannes Brahms
Schreiben wurde in amerikanischem Antiquariat entdeckt (14.11.2018) Weiter...

Händel-Preis für Musikwissenschaftlerin Silke Leopold
Festspiele Halle geben Preisträger und Programm für 2019 bekannt (14.11.2018) Weiter...

Nordrhein-Westfalen erhält ein Opernstudio
Vier Opernhäuser fördern künftig den Sänger-Nachwuchs (13.11.2018) Weiter...

Paula Borggrefe und Leonard Toschev gewinnen Rust-Preis
Junge Geiger spielten um Leihinstrumente (13.11.2018) Weiter...

Musikpreis der Stadt Duisburg für Cellist Nicolas Altstaedt
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (13.11.2018) Weiter...

Anton Yashkin gewinnt Franz Liszt-Klavierwettbewerb
Erster Preis ist mit 12.000 Euro dotiert (12.11.2018) Weiter...

Théo Fouchenneret und Dmitry Shishkin gewinnen Concours de Genève 2018
Erster Preis ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (12.11.2018) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Ärgernis Saaltouristen
Publikum verlässt Jazz-Konzert (11.11.2018) Weiter...

Linz will Theatervertrag kündigen
Landeshauptmann hofft auf weitere Zusammenarbeit (10.11.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Lehár: Kaiserin Josephine - Ich heiße Sie alle ganz herzlich willkommen!

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich