> > > Bayerns Ministerpräsident Seehofer sichert München neuen Konzertsaal zu
Sonntag, 22. Juli 2018

Ein mindestens 100 Millionen Euro teures Versprechen

Bayerns Ministerpräsident Seehofer sichert München neuen Konzertsaal zu

Berlin, . Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Bundesratspräsidenten in Berlin sagte Ministerpräsident Horst Seehofer seine Unterstützung beim Bau eines neuen Konzertsaales in München zu. München und Bayern benötigen seiner Ansicht nach nicht nur erstklassige Orchester, sondern auch ein Konzerthaus der Weltklasse. Der CSU-Ministerpräsident versprach gleichzeitig seinen vollen Einsatz, möglichst rasch einen Kabinettsbeschluss herbeizuführen.

Die Symphoniker des Bayerischen Rundfunks unter ihrem Chefdirigenten Mariss Jansons hatten anlässlich des Neujahrsempfanges eine Kostprobe ihres Könnens gegeben. Das Orchester des öffentlich-rechtlichen Senders fordert schon seit langer Zeit eine neue Spielstätte. Nach dem Konzert kündigte Seehofer neben dem Neubau des Konzertsaals auch mehr Geld für weitere Kulturbetriebe Bayerns an. Geschätzt wird der Betrag, den der Ministerpräsident damit insgesamt versprach, auf mindestens 100 Millionen Euro. Mit seinem Versprechen löste der Ministerpräsident in Berlin bei den Kulturfreunden Begeisterung aus. BR-Chefdirigent Mariss Jansons bedankte sich auf offener Bühne "für den neuen Saal". Hans-Robert Röthel vom Konzertsaal-Verein setzt ebenfalls auf eine hohe Spendenbereitschaft.

Im vergangenen Dezember entschied sich eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) bei der Standortwahl für den früheren Kongressbau am Deutschen Museum auf der Münchner Museumsinsel. Zur Zeit fehle jedoch noch ein Gutachten, ob ein Konzerthaus auf der Münchner Museumsinsel überhaupt zu realisieren sei. Seehofer sieht den Großteil der Finanzierung - geschätzt wird ein Betrag von 80 bis 150 Millionen Euro - bei den Münchner Bürgern. Doch auch aus der bayerischen Wirtschaft habe er bereits feste Zusagen erhalten.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Mariss Jansons

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Handy statt Glocken vom Kirchturm
Kunstprojekt soll Passanten zum Nachdenken anregen (20.07.2018) Weiter...

Europäischer Kirchenmusikpreis für Godehard Joppich
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (19.07.2018) Weiter...

Hausarrest für Regisseur Kirill Serebrennikow erneut verlängert
Schauspieler in Avignon demonstrieren und fordern Freispruch (19.07.2018) Weiter...

Verschwundenes Manuskript Edward Elgars entdeckt
Geschätzter Wert bei bis zu 100.000 Britischen Pfund (18.07.2018) Weiter...

Schumann-Haus in Leipzig wird umgebaut
Museum soll Clara Schumann mehr einbeziehen (18.07.2018) Weiter...

Badisches Staatstheater legt Spielzeitbilanz 2017/18 vor
Ballett und Konzert mit guten Zahlen, Rückgang im Opernbereich (18.07.2018) Weiter...

Staatsoperette Dresden mit hohem Einnahmeverlust in Spielzeit 2017/2018
Wasserschaden sorgt für Ausfall von 45 Veranstaltungen (18.07.2018) Weiter...

Opernregisseur Petr Weigl gestorben
Tschechischer Regisseur wurde 79 Jahre alt (17.07.2018) Weiter...

Zum 29. Todestag: Herbert von Karajan als Wachsfigur
Staatsoperndirektor Dominique Meyer stellte den Dirigenten der Öffentlichkeit vor (17.07.2018) Weiter...

Berliner Staatsoper mit positiver Spielzeitbilanz 2017/18
196.000 Besucher im wiedereröffneten Haus (16.07.2018) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2018) herunterladen (3463 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich