> > > Alois-Kottmann-Preis für Senta Kraemer
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Auszeichnung mit 3.000 Euro dotiert

Alois-Kottmann-Preis für Senta Kraemer

Hofheim, . Die deutsche Geigerin Senta Johanna Kraemer hat den "Alois-Kottmann-Preis für klassisches sangliches Violinspiel" für sich entschieden. Sonderprämien gingen an Saschka Haberl (Deutschland) und Bo Xiang (China). Da der Wettbewerb in Verbindung mit der Stadt Frankfurt ausgerichtet wurde, findet die Preisverleihung im Herbst im Frankfurter Römer statt.

Senta Kraemer wurde 1980 in Münster geboren und studierte ab 1993 am Leopold-Mozart-Konservatorium. 2004 schloss sie ihr Studium an der Musikhochschule Nürnberg/Augsburg ab. Seit 2006 ist Kraemer Geigerin bei den Nürnberger Symphonikern und lehrt am Leopold Mozart-Zentrum Augsburg. 2005 erhielt Senta Kraemer den ersten Preis beim Musikwettbewerb des Mozartvereins Nürnberg, 2007 den Kunstpreis der Stadt Gersthofen.

Der "Alois-Kottmann-Preis für klassisches sangliches Violinspiel" wurde 2001 vom Geiger Alois Kottmann gestiftet und wird seither jährlich verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Der Preis soll der Förderung der in Frankfurt am Main geprägten Violin-Tradition von Carl Flesch dienen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stahlmangel hat Auswirkungen auf Salzburger Mozarteum
Umbauarbeiten verzögern sich (19.10.2021) Weiter...

Reinhold Otto Mayer Stiftung vergibt 50.000 Euro
Auszeichnung für Catalina Rueda und Lisa Pottstock (19.10.2021) Weiter...

Düsseldorf: 2G-Regel für städtische Theater
Ausnahme sind Kinder und Jugendliche (18.10.2021) Weiter...

Brucknerfest meldet 12.000 Besucher
Auslastung lag bei 75 Prozent (18.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Tage erfolgreich beendet
Festjahr 2022 bereits eröffnet (18.10.2021) Weiter...

Wieland Wagner verschwindet aus der Stuttgarter Öffentlichkeit
Aussichtsplatz nun nach Heinrich Heine benannt (18.10.2021) Weiter...

Opernhaus Nürnberg: Quo vadis?
Kongresshalle auf dem Reichsparteitagsgelände als langfristige Heimat? (14.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2021 für Musikwissenschaftler Werner Breig
Auszeichnung ist undotiert (14.10.2021) Weiter...

Musikwissenschaftler Manfred Hermann Schmid gestorben
Mozart-Forscher wurde 74 Jahre alt (13.10.2021) Weiter...

Musikpreis für Komponist Beat Furrer
Auszeichnung für Orchesterstück ist mit 6.000 Euro dotiert (13.10.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich