> > > Geigenlegende Aida Stucki gestorben
Sonntag, 26. Juni 2022

Violinistin und Violinpädagogin im Alter von 90 Jahren gestorben

Geigenlegende Aida Stucki gestorben

Winterthur, . Wie erst jetzt bekannt wurde, ist die Violinistin Aida Stucki bereits am 9. Juni im Alter von 90 Jahren gestorben. Ihre berühmte Schülerin Anne-Sophie Mutter nahm in einer Todesanzeige in der Neuen Züricher Zeitung am vergangenen Samstag Abschied.

Aida Stucki wurde am 19. Februar 1921 in Kairo als dritte von vier Töchtern eines aus Winterthur stammenden Unternehmers geboren. Sie erhielt ihre Ausbildung bei Ernst Wolters in Winterthur, bei Stefi Geyer in Zürich und bei Prof. Carl Flesch in Luzern. 1940 gewann Stucki den Genfer Wettbewerb. Das war der Auftakt für eine Karriere als Solistin und Kammermusikerin, die sie mit vielen namhaften Musikern ihrer Zeit zusammenbrachte. So arbeitete sie von 1945 bis 1950 unter anderem eng mit der Pianistin Clara Haskil zusammen. 1959 gründete die Geigerin zusammen mit ihrem Mann Giuseppe Piraccini das Piraccini-Stucki-Streichquartett, das schnell international erfolgreich wurde.

1948 begann Aida Stucki ihre Lehrtätigkeit. Zu ihren bekanntesten Schülern gehören Anne-Sophie Mutter, Matthias Enderle und Susanne Frank. Nach einem schweren Sturz 1983, bei dem sich Stucki beide Handgelenke brach, widmete sie sich ausschließlich ihrer Lehrtätigkeit. 1992 wurde ihr die erste Violin-Meisterklasse des damaligen Konservatoriums Winterthur übertragen, die sie bis zu ihrem Rücktritt betreute.

Stucki wurde 1973 von der Stiftung pro Arte Bern für ihre Leistungen ausgezeichnet und erhielt 1975 den Kunstpreis der Carl Heinrich Ernst Kunststiftung.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Salzburger Festspiele sanieren Spielstätten für 335 Millionen Euro
Erweiterung um 11.000 Quadratmeter geplant (24.06.2022) Weiter...

Brunner-Kompositionspreis für Robin Michel
Preisgeld beträgt 5.000 Schweizer Franken (22.06.2022) Weiter...

Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus
Sänger wurde 74 Jahre alt (21.06.2022) Weiter...

Tenor Matthias Wohlbrecht zum Kammersänger ernannt
Ehrung für Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (21.06.2022) Weiter...

Bachfest Leipzig 2022 zieht Bilanz
64.000 Besucher bei 153 Veranstaltungen (20.06.2022) Weiter...

Berenberg Kulturpreis 2022 für Dirigent Yu Sugimoto
Auszeichnung 2021 wird nachträglich geteilt (17.06.2022) Weiter...

Sir András Schiff mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Verleihung erfolgte im Rahmen des Bachfestes (17.06.2022) Weiter...

Kurt-Hübner-Preis 2022 für Sopranistin Marysol Schalit
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (17.06.2022) Weiter...

Stradivari-Geige ex-Seidel für über 15 Millionen US-Dollar versteigert
Zweithöchster je bezahlter Verkaufspreis für eine Violine (15.06.2022) Weiter...

Théodore-Gouvy-Preis für Komponist Carlos Cardenas
Sieger erhält Kompositionsauftrag der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken (14.06.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich