> > > Konzerthaus Berlin startet Klavierzyklus "Pianissimo"
Montag, 21. September 2020

Ein Gespräch mit den Gebrüdern Stadtfeld

Konzerthaus Berlin startet Klavierzyklus "Pianissimo"

Berlin, . Zum Start des neuen Klavierzyklus "Pianissimo" im Konzerthaus Berlin sprach klassik.com-Autor Tobias Roth mit Stephan und Martin Stadtfeld über ihre musikalische Arbeit.

Martin Stadtfeld machte 2004 mit seiner Einspielung von Bachs "Goldbergvariationen" auf sich aufmerksam und ist seither ein international gefragter Pianist. Er gewann den Klavierwettbewerb "Nikolai Rubinstein" in Paris (2001), den internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig (2002), sowie den Echo-Klassik Preis als "Nachwuchskünstler des Jahres" (2004) und für die "Solistische Einspielung des Jahres" (2005).

Stephan Stadtfeld begann das Trompetenspiel im Alter von sieben Jahren. Später studierte er zunächst bei Prof. Peter Leiner (Hochschule für Musik Saarbrücken), seit 2005 in der Klasse von Prof. Reinhold Friedrich (Hochschule für Musik Karlsruhe). Er wirkte in mehreren großen Orchestern mit, war Stipendiat der Karajan-Stiftung im Berliner Philharmonischen Orchester und spielt seit Sommer 2008 im Konzerthausorchester Berlin.


Die Termine des Klavierzyklus "Pianissimo":

07.10.2010, 20.00 Uhr (Martin Stadtfeld)
16.02.2011, 20.00 Uhr (Pierre-Laurent Aimard)
29.03.2011, 20.00 Uhr (Rudolf Buchbinder)
31.05.2011, 20.00 Uhr (Arcadi Volodos)

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Konzerthaus Berlin

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Semperoper Dresden: Veranstaltungsabsagen wegen Corona-Fall
Semperoper Ballett und Sächsische Staatskapelle streichen Vorstellungen (21.09.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Bürgerforum erneut verschoben
Besprechung per Videokonferenz Mitte Oktober (21.09.2020) Weiter...

Elbphilharmonie Hamburg: Keimfreie Rolltreppen für mehr Sicherheit
Organische Keime sollen mit UVC-Strahlen unschädlich gemacht werden (18.09.2020) Weiter...

Wasserschaden am Stadttheater Hildesheim
Spielbetrieb bis auf Weiteres eingestellt (18.09.2020) Weiter...

Studie sieht Umsatzeinbruch in der Musikwirtschaft
Rund 29 Prozent weniger Umsatz als erwartet (17.09.2020) Weiter...

Trauer um Komponist Paul Méfano
Französischer Musiker wurde 83 Jahre alt (17.09.2020) Weiter...

Covid-19: Anna Netrebko im Krankenhaus
Russische Opernsängerin an Lungenentzündung erkrankt (17.09.2020) Weiter...

Barockorchester Capella Jenensis gewinnt Nachtklang-Preis
Auszeichnung umfasst CD-Aufnahme (16.09.2020) Weiter...

Beethoven-Haus Bonn erwirbt Skizzenblatt zum Streichquartett op. 127
Doppelblatt wieder vereint (16.09.2020) Weiter...

Geiger Linus Roth fordert Debattenfreiräume
Aufruf an Künstler und Publikum (16.09.2020) Weiter...

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Hans Eklund: Symphony No.5 Quadri - Allegro e feroce. Andante sostenuto. Allegro. Andante sostenuto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich