> > > Bernard Coutaz verstorben
Montag, 20. Mai 2019

Gründer des Labels Harmonia Mundi stirbt im Alter von 87 Jahren

Bernard Coutaz verstorben

Arles, . Der Gründer des unabhängigen Labels Harmonia Mundi, Bernard Coutaz, ist am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren in der südfranzösischen Stadt Arles verstorben.

Nach der Gründung im Jahr 1958 war Coutaz fünf Jahrzehnte lang als Labelchef für rund 40 Künstler zuständig. Unter diesen Künstlern befanden sich der belgische Dirigent René Jacobs, der französische Pianist Alain Planès sowie der deutsche Bariton Matthias Goerne oder der deutsche Countertenor Andreas Scholl.

Ursprünglich wurde Harmonia Mundi als Label für klassische Musik gegründet. Der Tätigkeitsbereich des Labels wurde jedoch schnell auch auf den Vertrieb von Buchverlagen ausgeweitet. Dieser Sektor macht heute etwa 40 Prozent der Aktivitäten in Frankreich aus. Weltweit beschäftigt Harmonia Mundi momentan rund 330 Mitarbeiter.

Schon vor einigen Jahren hatte Coutaz seine Nachfolge geregelt: Nun wird seine Frau Eva Coutaz die neue Directrice Générale von Harmonia Mundi.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Eva und Bernard Coutaz

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Staatsoper Stuttgart: Bürgerinitiative legt Kostenschätzung für Sanierung vor
Kostenschätzung der Stadt lässt auf sich warten (20.05.2019) Weiter...

Gewandhaus Leipzig erhält neues Konzertpodium
Kosten für Baumaßnahmen betragen 5,3 Millionen Euro (17.05.2019) Weiter...

Festspielhaus Füssen: Ärger mit Tierschützern
Theater verzichtet auf Auftritt eines Pferdes (17.05.2019) Weiter...

Neues Verfahren reduziert Einsatz von Tropenholz beim Instrumentenbau
Gitarrenbauer Hanika für Handwerksprojekt des Jahres ausgezeichnet (16.05.2019) Weiter...

Landesregierung und Stadt einigen sich auf Pakt für Rostocker Volkstheater
Zuschüsse steigen jährlich um 2,5 Prozent (15.05.2019) Weiter...

Regisseur Jossi Wieler erhält Thurgauer Kulturpreis
Auszeichnung ist mit 20.000 Schweizer Franken dotiert (15.05.2019) Weiter...

Land will Mecklenburgisches Staatstheater vollständig übernehmen
Letzte Zustimmung steht noch aus (14.05.2019) Weiter...

Opern-Performance erhält Goldenen Löwen
Litauische Künstlerinnen in Venedig mit Preis der Biennale ausgezeichnet (14.05.2019) Weiter...

Erster Geldsegen für Theater und Orchester in NRW
9,2 Millionen Euro aus dem Fördertopf des Kulturministeriums (14.05.2019) Weiter...

Tenor Jonas Kaufmann muss anstehende Opernvorstellungen absagen
Husten schwächt Stimme des Sängers (13.05.2019) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Sebastian Bach: Partita 2 c-Moll BWV 826 - Allemande

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich