> > > Premieren der Berliner Staatsoper Unter den Linden werden auf Eis gelegt
Dienstag, 25. Februar 2020

Bisher noch kein Wirtschaftsplan vorgelegt

Premieren der Berliner Staatsoper Unter den Linden werden auf Eis gelegt

Berlin, . Nach derzeitigem Stand müssen drei der sechs geplanten Opernpremieren der kommenden Spielzeit an der Berliner Staatsoper Unter den Linden abgesagt werden. Zwar seien die Subventionen in Höhe von 10 Millionen Euro genehmigt worden, jedoch habe die zuständige Opernstiftung keinen Verteilungsplan für das zusätzliche Geld verabschiedet.

Sobald die Staatsoper einen zustimmungsfähigen Wirtschaftsplan vorlegen könne und dieser von der Opernstiftung genehmigt würde, so ein Sprecher der Kulturverwaltung, würden die Mittel entsperrt. Sollte dies nicht möglich sein, müssten drei geplante Neuproduktionen entweder ersatzlos gestrichen oder konzertant aufgeführt werden, so ein Sprecher der Staatsoper. Darüber hinaus müsse die für Anfang Mai geplante Programmvorstellung für die Saison 2008/09 auf Juni verschoben werden.

Um Defizite in Millionenhöhe abzuwenden, verlange der Kulturstaatssekretär und stellvertretende Vorsitzende der Opernstiftung, André Schmitz, die künstlerische Planung für die kommende Spielzeit auf der Grundlage des Wirtschaftsplans aus dem Jahr 2007 festzulegen.

Innerhalb der Staatsoper hatte es zuvor wegen der Verwendung der Gelder Streit gegeben. Die Verträge von Intendant Peter Mussbach und des geschäftsführenden Direktors Georg Vierthaler waren daraufhin über das Jahr 2010 hinaus nicht verlängert worden (klassik.com berichtete).

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Preis für Kirchenmusiker Hartwig Eschenburg
Siemerling-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert (25.02.2020) Weiter...

Coronavirus: Mailänder Scala sagt Veranstaltungen ab
Erste Todesfälle in Italien (24.02.2020) Weiter...

Besucherrekord für Leopold Mozart-Ausstellung
180.000 Besucher in Salzburger Sonderausstellung (24.02.2020) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser will in österreichisches Gefängnis
Verfahren zur Strafvollstreckungsübertragung bereits angelaufen (24.02.2020) Weiter...

Künftig höhere Eintrittspreise für Klassik-Stars?
Österreichische Bundestheater-Holding denkt über dynamische Ticketpreise nach (21.02.2020) Weiter...

Kommission schlägt Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 220 Euro vor
Intendanten drohen mit Programmkürzungen, schöpfen Etats jedoch nicht aus (21.02.2020) Weiter...

Staatsoper Stuttgart: Landesregierung will Bürgerforum einberufen
40 zufällig ausgewählte Bürger sollen Empfehlung abgeben (20.02.2020) Weiter...

Tel Aviv: Oper hält an Gesangswettbewerb Operalia von Placido Domingo fest
Haus stellt sich gegen Vorverurteilungen (20.02.2020) Weiter...

Geigerin spielt während eigener Gehirn-Operation
Ungewöhnliche Methode soll Erhalt der musikalischen Fähigkeiten ermöglichen (20.02.2020) Weiter...

Christa Mayer wird Sächsische Kammersängerin
Ehrentitel wird noch in diesem Monat verliehen (19.02.2020) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich