> > > Barbara Hendricks startet eigenes Plattenlabel
Donnerstag, 23. März 2017

Titel sollen auch zum Download angeboten werden

Barbara Hendricks startet eigenes Plattenlabel

Cannes, . Die Opernsängerin Barbara Hendricks hat ihr eigenes Plattenlabel ?Arte Verum? ins Leben gerufen. Wie die Sopranistin im Zuge des offiziellen Starts auf der Musikmesse MIDEM in Cannes betonte, sei nach zahlreichen Veröffentlichungen bei großen Labels die Zeit gekommen, künstlerisch unabhängig zu sein. Hendricks plant die Veröffentlichung von zunächst zwei Titeln im Jahr. Die Aufnahmen sollen auch zum Download angeboten werden.

Barbara Hendricks, am 20. November 1948 im US-amerikanischen Stephens geboren, studierte zunächst Chemie und Mathematik an der Universität von Nebraska. Nach ihrem Diplom im Jahr 1969 begann sie mit einem Gesangsstudium an der New Yorker Juilliard School of Music, wo sie unter anderem von Maria Callas unterrichtet wurde. Nach ihrem ersten öffentlichen Auftritt im Jahr 1972 gastierte sie an zahlreichen international bekannten Bühnen wie der Deutschen Oper Berlin, der New Yorker Metropolitan Opera, der Opera de la Bastille in Paris und der Mailänder Scala.

Weiterführende Informationen bei klassik.com:

Portrait Barbara Hendricks

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Münchner Konzertsaal: Architekt Braunfels hat erneut das Nachsehen
Neubewertung des Entwurfs führte wiederum nicht zur Zulassung der Wettbewerbsteilnahme (23.03.2017) Weiter...

Wiederentdeckte Verismo-Oper erklingt nach 125 Jahren in Dessau
Oper von Pierantonio Tasca wurde nach ersten Erfolgen rasch vergessen (23.03.2017) Weiter...

Theater St. Gallen soll saniert werden
Regierung beantragt beim Kantonsrat einen Kredit in Höhe von 47,6 Millionen Schweizer Franken (22.03.2017) Weiter...

GWK-Musikpreise für drei junge Musiker
Auszeichnungen sind mit insgesamt 10.000 Euro dotiert (22.03.2017) Weiter...

Mendelssohn-Manuskript wird in Zürich versteigert
Manuskript enthält zwei Arien aus Johann Sebastian Bachs Matthäuspassion (22.03.2017) Weiter...

Sanierung des Markgräflichen Opernhauses Bayreuth: Einbau der Bühnentechnik
Kosten sind mit 32,3 Millionen Euro veranschlagt (21.03.2017) Weiter...

Montagematerialhersteller Würth finanziert eigenes Orchester
Würth Philharmoniker treten im Juli zum ersten Mal auf (21.03.2017) Weiter...

Nachwuchs-Musikautorenpreis für Komponistin Brigitta Muntendorf
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (21.03.2017) Weiter...

Geraubte Stradivari nach 35 Jahren wieder vor Publikum erklungen
Violine war in Cambridge gestohlen worden (20.03.2017) Weiter...

Mezzosopranistin Geneviève Tschumi gewinnt Telemann-Wettbewerb
Hauptpreisträgerin auch mit zwei Sonderpreisen ausgezeichnet (20.03.2017) Weiter...

SWR: Abo 7  (Live-Stream)

Anzeige

Neue Stimmen

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (1/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Friedrich Abel: Symphonie op. VII, 5 C-Dur - Allegro di molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich