> > > Prix Serdang für Pianist Ariel Lanyi
Sonntag, 4. Juni 2023

Pianist Ariel Lanyi, © Kaupo Kikkas

Pianist Ariel Lanyi, © Kaupo Kikkas

Preisgeld in Höhe von 50.000 Schweizer Franken

Prix Serdang für Pianist Ariel Lanyi

Feldbrunnen, . Der israelische Pianist Ariel Lanyi (25) ist Preisträger des Solothurner Klavierpreises "Prix Serdang" 2023. Lanyi folgt auf den Briten Martin James Bartlett, dem 2022 als Erster die Ehrung zuteil wurde.

Der Preis ist benannt nach der Villa Serdang in Feldbrunnen nahe Solothurn und ist mit 50.000 Schweizer Franken dotiert. Ausgewählt werden die Preisträger von dem österreichischen Pianisten und Leiter des Grafenegg Musikfestivals, Rudolf Buchbinder. Dieser schläge maximal drei Pianisten vor, die Wahl erfolgt letztlich durch Initiator Adrian Flury und Kulturmanager Thomas Pfiffner.

Ariel Lanyi wurde 1997 in Jerusalem geboren und schloss 2021 sein Studium an der Royal Academy of Music in London. Zuvor studierte er an der High School and Conservatory of the Jerusalem Academy of Music. Während dieser Zeit studierte er auch Violine und Komposition. Er gastierte bereits in renommierten Institutionen wie der Wigmore Hall und ging auf Solotournee durch Argentinien. Zu den Dirigenten, mit denen er in der Vergangenheit zusammengearbeitet hat, gehören Yi-An Xu, Peter Whelan, Andrew Manze und Trevor Pinnock. Er trat unter anderem bei den Festivals in Hvide Sande (Dänemark), Ravello (Italien), Ausseer Festsommer (Österreich), Bosa Antica (Sardinien) und Israel auf. Im Jahr 2021 gewann Lanyi den dritten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb in Leeds und war Preisträger bei den ersten internationalen Auditions des Young Classical Artists Trust (London) und der Concert Artists Guild (New York).

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Jakob Hoffmann gewinnt Haydn-Wettbewerb in Rohrau
3. Preis für Sopranistin Isabel Weller (30.05.2023) Weiter...

Sopranistin Ann-Kathrin Niemczyk gewinnt Hans Gabor Belvedere-Gesangswettbewerb
Deutsche Sängerin holt sich auch den Publikumspreis (29.05.2023) Weiter...

Dirigent Wolf-Dieter Hauschild gestorben
Ehemaliger Stuttgarter Generalmusikdirektor wurde 85 Jahre alt (27.05.2023) Weiter...

Dirigent Gustavo Dudamel verlässt Pariser Oper
Überraschendes Vertragsende nach nur zwei Jahren (26.05.2023) Weiter...

Komponist Walter Haupt gestorben
Musiker wurde 88 Jahre alt (25.05.2023) Weiter...

Lübecker Brahms-Institut ersteigert Brahms-Brief
Dokument von 1864 in New York ersteigert (25.05.2023) Weiter...

Komponist Arvo Pärt mit Polar-Musikpreis ausgezeichnet
Preise auch für Angélique Kidjo und Chris Blackwell (24.05.2023) Weiter...

Preisträger des Hans-von-Bülow Klavierwettbewerbs
Aurel Dawidiuk sichert sich in Meiningen gleich vier Preise (24.05.2023) Weiter...

Théodore-Gouvy-Kompositionspreis für Pasquale Punzo
Italiener erhält Kompositionsauftrag der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken (22.05.2023) Weiter...

Birgit Nilsson Stipendium für Mezzosopranistin Ida Ränzlöv
Auszeichnung ist mit 200.000 Schwedischen Kronen dotiert (19.05.2023) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (1/2023) herunterladen (5900 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Grand Trio op.43 in A major - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich