> > > Alice Grouchman und Julia Lehnert gewinnen Rust-Preis
Montag, 5. Dezember 2022

Diana Kostadinova, Alice Grouchman und Julia Lehnert, © Claudia Heysel

Diana Kostadinova, Alice Grouchman und Julia Lehnert, © Claudia Heysel

Junge Geiger spielten um Leihinstrumente

Alice Grouchman und Julia Lehnert gewinnen Rust-Preis

Dessau, . Die Sieger des diesjährigen Dessauer Violinförderwettbewerbs stehen fest: Alice Grouchman (18 Jahre, Leipzig, Sachsen) und Julia Lehnert (18 Jahre, Markkleeberg, Sachsen) erhielten jeweils einen ersten Preis zugesprochen. Alice Grouchman erhielt zusätzlich den Sonderpreis des Anhaltischen Theaters und darf sich auf einen Konzertauftritt zusammen mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau freuen. Diana Kostadinova (20 Jahre, Leipzig, Sachsen) wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Erstmals erklang im Wettbewerbsprogramm auch ein Werk des Geigenvirtuosen und KomponistenFriedrich Wilhelm Rust (1739-1796), nach dem der Wettbewerb benannt ist. Die Jury würdigte den Vortrag von Kim Klein (20 Jahre, Penig, Sachsen) ebenfalls mit einem Sonderpreis. Die Teilnehmer des Wettbewerbs können darüber hinaus unter 14 Meistergeigen der Stiftung ein individuell passendes Instrument auswählen und es für mindestens zwei Jahre spielen. Alle Instrumente, die im Rahmen des Wettbewerbes vergeben werden, wurden von ostdeutschen Geigenbauern gebaut.

Der ehemals als Violin-Förderwettbewerb bekannte Wettbewerb wurde nach dem Komponisten Friedrich Wilhelm Rust (1739-1796) genannt. Alle beim Wettbewerb vergebenen Instrumente wurden von ostdeutschen Geigenbauern gebaut. Mit dem Wettbewerb soll gleichzeitig der künstlerische Nachwuchs und das traditionsreiche Handwerk unterstützt werden. Bewerben konnten sich Geiger im Alter zwischen 12 und 21 Jahren aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Jury bestand 2022 aus Ingeborg Behnke (Geigenbaumeisterin, Berlin), Markus Frank (GMD  Anhaltisches Theater Dessau), Anne-Kathrin Lindig (Professorin für Violine, Hochschule für Musik „Franz Liszt“, Weimar), Waltraut Wächter (Konzertmeisterin des MDR-Sinfonieorchesters Leipzig a. D.) und Patricia Werner (Ostdeutsche Sparkassenstiftung). Der nächste Rust-Preis findet im November 2024 statt.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bassbariton Erwin Schrott zum Kammersänger ernannt
Wiener Staatsoper ehrt uruguayischen Sänger (05.12.2022) Weiter...

Léonie Sonning Musikpreis 2023 für Evelyn Glennie
Auszeichnung ist mit 1 Million Dänischen Kronen dotiert (01.12.2022) Weiter...

Saarländisches Staatsorchester gewinnt Innovationspreis
Preis der Deutschen Orchester-Stiftung ist mit 25.000 Euro dotiert (01.12.2022) Weiter...

Deutsche Oper am Rhein trauert um Rudolf Staude
Ehemaliger Chordirektor stirbt im Alter von 91 Jahren (30.11.2022) Weiter...

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Konstantin Emelyanov gewinnt Preisgeld in Höhe von 23.000 Euro (29.11.2022) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2022 für Marlis Petersen
lorian Lutz erhält Preis für die beste Musiktheater-Inszenierung (28.11.2022) Weiter...

Verdienstorden für Pianistin Ragna Schirmer
Land Sachsen-Anhalt würdigt kulturelles Engagement (25.11.2022) Weiter...

Heinrich-Hensel-Preis 2022 für Liedduo
Preisträger erhalten 12.000 Euro Preisgeld (24.11.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Publikum buht Demonstranten aus
Aktivisten stören Konzert der Sächsischen Staatskapelle mit Julia Fischer und Togan Sokhiev (24.11.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt den Merito Streichquartett Award
Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro (23.11.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Grand Trio op.43 in A major - Menuet. Allegro vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich