> > > Geiger Guido Sant'Anna gewinnt Fritz Kreisler Wettbewerb 2022
Mittwoch, 30. November 2022

1 / 3 >

Gewinner Guido Sant'Anna, © Fritz Kreisler Wettbewerb

Gewinner Guido Sant'Anna, © Fritz Kreisler Wettbewerb

Geteilter zweiter Platz für Michael Shaham und Rino Yoshimoto

Geiger Guido Sant'Anna gewinnt Fritz Kreisler Wettbewerb 2022

Wien, . Der Brasilianer Guido Sant’Anna (17) hat im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins den Fritz-Kreisler Preis 2022 entgegengenommen. Er gewann den diesjährigen Wettbewerb vor Michael Shaham aus Israel und Rino Yoshimoto, die sich ex-aequo auf dem zweiten Platz landeten. Mit dem Gewinn des Ersten Preises ist ein Preisgeld von 20.000 Euro,  Konzertengagements mit Orchestern wie dem Nationalen Litauischen Symphonieorchester oder dem Orchestra Sinfonica Siciliana, eine Konzerttour in Asien sowie eine CD-Aufnahme verknüpft. Auf den weiteren Plätzen platzierten sich Rafael Nussbaumer (Schweiz), Amira Abouzahra (Deutschland) und Elli Choi (USA) gereiht. Darüber hinaus wurden unter den weiteren Teilnehmer Förderpreis vergeben. Die Finalrunde wurde begeleitet vom ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter der Leitung von Alexander Joel.

 

Der Internationale Fritz Kreisler Wettbewerb fand 1979 erstmals statt wird seitdem in unregelmäßigen Abständen ausgetragen. Der Wettbewerb ist nach dem Violinvirtuosen Fritz Kreisler (1875-1962) benannt, der in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts als einer der führenden Vertreter seines Fachs galt und zudem auch als Komponist und Arrangeur hervorgetreten ist. Die internationale Jury bestand in diesem Jahr aus Jean-Jacques Kantorow (Jury-Präsident), Igor Gruppman, Mario Hossen, Sergej Khachatryan, Ernst Kovacic, Sergej Krylov, Fanny Clamagirand, Benjamin Schmid, Dmitri Sitkovetsky, Ingolf Turban und Tianwa Yang. Im Gala-Finale wurde sie durch Persönlichkeiten aus dem Musikmanagement und den Medien erweitert.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Konstantin Emelyanov gewinnt Preisgeld in Höhe von 23.000 Euro (29.11.2022) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2022 für Marlis Petersen
lorian Lutz erhält Preis für die beste Musiktheater-Inszenierung (28.11.2022) Weiter...

Verdienstorden für Pianistin Ragna Schirmer
Land Sachsen-Anhalt würdigt kulturelles Engagement (25.11.2022) Weiter...

Heinrich-Hensel-Preis 2022 für Liedduo
Preisträger erhalten 12.000 Euro Preisgeld (24.11.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Publikum buht Demonstranten aus
Aktivisten stören Konzert der Sächsischen Staatskapelle mit Julia Fischer und Togan Sokhiev (24.11.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt den Merito Streichquartett Award
Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro (23.11.2022) Weiter...

Kölner Oper trauert um Michael Hampe
Früherer Intendant stirbt im Alter von 87 Jahren (22.11.2022) Weiter...

Patricia Vörös erfolgreich beim Bertold Hummel Wettbewerb
Ungarische Trompeterin freut sich über Preisgeld von 3.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Cellist Ivan Skanavi gewinnt den Grand Prix Emanuel Feuermann
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Heinz-Kunle-Wettbewerb 2022 entschieden
Gewinner erhalten 3.500 Euro Preisgeld (21.11.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Francis Poulenc: C'est ainsi que tu es

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich