> > > Klassik-Preis der Stadt Münster für drei junge Ensembles
Mittwoch, 30. November 2022

Die Preisträger des Klassik-Preises 2022, © Andreas Denhoff

Die Preisträger des Klassik-Preises 2022, © Andreas Denhoff

Auszeichnung ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert

Klassik-Preis der Stadt Münster für drei junge Ensembles

Münster, . Drei Ensembles sind Gewinner des diesjährigen Klassik-Preises der Stadt Münster. Die Auszeichnung, für die sich Erstplatzierte beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" bewerben konnten, ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert; das Preisgeld wird zu gleichen Teilen an die Preisträger vergeben.

19 junge Musiker waren angetreten, sieben Ensembles, vom Duo bis zum Klavierquintett, die sich zuvor beim diesjährigen Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Oldenburg für die Teilnahme qualifiziert hatten. Die Gewinnerensembles überzeugten die Auswahlkommission mit einem durchgehend hohen musikalischen Niveau. Ausgezeichnet wurden die Geschwister Helene (Violine), Albrecht (Cello) und Wilhelmine (Klavier) Freytag aus Borsdorf  für ihre Interpretation von Felix Mendelssohn-Bartholdys Trio Nr. 1 d-Moll op. 49, Gesine Rotzoll (Klarinette, Leipzig) und Viktor Satler (Klavier, Weimar) für Johannes Brahms‘ Sonate Nr. 2 Es-Dur op. 120,2 sowie die Violinistin Miriam Hutterer (Freiburg) für Ludwig van Beethovens Sonate Nr. 4 a-Moll op. 23.

Der Klassikpreis der Stadt Münster richtet sich an Preisträger des Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert" und besteht seit 1989. Im Gegensatz zu den Wettbewerben auf Regional-, Landes- und Bundesebene müssen die jungen Interpreten in Münster ein mehrsätziges Werk der klassischen Epoche spielen und dabei zeigen, dass sie in der Lage sind, ein solches mehrsätziges Werk schlüssig zu interpretieren. Der Wettbewerb um den Klassikpreis hat zahlreiche international erfolgreiche und Musiker früh entdeckt und mit dem Preisgeld und dem Konzertengagement zu ihrer künstlerischen Entwicklung beigetragen: Alexej Gorlatch, Klavier (2005), Christoph Eß, Horn (2003), Igor Levit, Klavier (2002), Claudius Müller, Horn (2001), Violetta Kammerlocher, Klavier (2001), Christoph Altstaedt, Klavier (2000), Martin Helmchen, Klavier (1998), Konstanze von Gutzeit, Violoncello (1997), Herbert Schuch, Klavier (1994) oder Manuel von der Nahmer, Violoncello (1989), um nur einige zu nennen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Konstantin Emelyanov gewinnt Preisgeld in Höhe von 23.000 Euro (29.11.2022) Weiter...

Faust-Theaterpreis 2022 für Marlis Petersen
lorian Lutz erhält Preis für die beste Musiktheater-Inszenierung (28.11.2022) Weiter...

Verdienstorden für Pianistin Ragna Schirmer
Land Sachsen-Anhalt würdigt kulturelles Engagement (25.11.2022) Weiter...

Heinrich-Hensel-Preis 2022 für Liedduo
Preisträger erhalten 12.000 Euro Preisgeld (24.11.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Publikum buht Demonstranten aus
Aktivisten stören Konzert der Sächsischen Staatskapelle mit Julia Fischer und Togan Sokhiev (24.11.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt den Merito Streichquartett Award
Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro (23.11.2022) Weiter...

Kölner Oper trauert um Michael Hampe
Früherer Intendant stirbt im Alter von 87 Jahren (22.11.2022) Weiter...

Patricia Vörös erfolgreich beim Bertold Hummel Wettbewerb
Ungarische Trompeterin freut sich über Preisgeld von 3.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Cellist Ivan Skanavi gewinnt den Grand Prix Emanuel Feuermann
Gewinner erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro (22.11.2022) Weiter...

Heinz-Kunle-Wettbewerb 2022 entschieden
Gewinner erhalten 3.500 Euro Preisgeld (21.11.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich