> > > Grafenegg Festival zieht Bilanz
Donnerstag, 29. September 2022

Wolkenturm Grafenegg, © Alexander Haiden

Wolkenturm Grafenegg, © Alexander Haiden

Rund 41.000 Besucher in der Sommersaison

Grafenegg Festival zieht Bilanz

Grafenegg, . Das Grafenegg Festival hat seine diesjährige Bilanz veröffentlicht. Eigenen Angaben zufolge besuchten vom 23. Juni bis 4. September 2022 rund 41.000 Zuhörer die Sommersaison in Grafenegg mit Sommernachtsgala, Sommerkonzerten und Grafenegg Festival. Im Vergleich zum Vorjahr ist damit ein leichter Besucheranstieg zu verzeichnen.

Während des vierwöchigen Festivals gastierten internationale Orchester und Musiker in Grafenegg. Eröffnet wurde das Grafenegg Festival mit zwei konzertanten Aufführungen von Beethovens «Fidelio» mit einer Besetzung rund um Jonas Kaufmann (eine Kooproduktion des Grafenegg Festivals und des Gstaad Menuhin Festivals). Zentrale Säulen des Programms waren die Gastspiele des Pittsburgh Symphony Orchestra unter Manfred Honeck und des London Symphony Orchestra unter Sir Simon Rattle. Weitere Höhepunkte waren unter anderem das Konzert von Anima Eterna Brugge mit Pablo Heras-Casado am Pult und die Konzerte des Pianisten und künstlerischen Leiters von Grafenegg, Rudolf Buchbinder, u.a. mit den Wiener Philharmonikern und dem hr-Sinfonieorchester. Neben der «Parkmusik für Grafenegg» war aus der Feder Georg Friedrich Haas´ sein 2. Violinkonzert in der österreichischen Erstaufführung mit der Widmungsträgerin Miranda Cuckson zu hören. Nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr, konnten die Arbeitsphase und Konzerte der Grafenegg Academy mit den künstlerischen Kuratoren Håkan Hardenberger und Colin Currie und 64 jungen Musikern aus 25 Nationen wie geplant stattfinden.

Die nächstjährigen Künstler sowie das Programm für das Grafenegg Festival 2023 werden Anfang November vorgestellt. Auf Georg Friedrich Haas folgt 2023 Philippe Manoury als Composer in Residence.

Das Grafenegg Musik-Festival wurde 2007 gegründet und steht seither unter der künstlerischen Leitung von Pianist Rudolf Buchbinder. Spielstätten auf dem Schlossareal von Grafenegg sind die Open Air-Bühne Wolkenturm, der Konzertsaal Auditorium sowie die historische Reitschule, die für Prélude-Konzerte und Einführungsgespräche genutzt wird.

Weiterführende Informationen:

Portrait Grafenegg Festival

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Glenn Gould-Preis für Dirigent Gustavo Dudamel
Preis ist mit 100.000 Dollar dotiert (27.09.2022) Weiter...

Berner Musikpreis für Mezzosopranistin Claude Eichenberger
Mezzosopranistin erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Schweizer Franken (27.09.2022) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2022 geht an zwei Musikverlage
Auszeichnung ist undotiert (27.09.2022) Weiter...

Gewinner des Wolfgang Meyer Klarinettenwettbewerbs stehen fest
Duo Rabonde gewinnt 5.000 Euro Preisgeld (26.09.2022) Weiter...

Geiger Guido Sant'Anna gewinnt Fritz Kreisler Wettbewerb 2022
Geteilter zweiter Platz für Michael Shaham und Rino Yoshimoto (26.09.2022) Weiter...

Alexander Grassauer erfolgreich beim Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart
1. Preis geht an britischen Bariton Theodore Platt (26.09.2022) Weiter...

Studie: Sänger sind Corona-Virenschleudern
Spielen auf Blasinstrumenten verbreitet mehr Viren als das Atmen, aber weniger als Sprechen oder Singen (23.09.2022) Weiter...

Trompeter Ludwig Güttler beendet seine Karriere
Nach 65 Jahren auf der Bühne (20.09.2022) Weiter...

Corona-Zwischenfall: Schaffner wirft Pianist Justus Frantz aus dem Zug
Polizisten nehmen Musiker am Bahnsteig in Empfang (19.09.2022) Weiter...

Klassik-Preis der Stadt Münster für drei junge Ensembles
Auszeichnung ist mit insgesamt 6.000 Euro dotiert (19.09.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich