> > > Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus
Samstag, 25. Juni 2022

Peter Maus als Mime (Rheingold, 2010), © Bettina Stöß

Peter Maus als Mime (Rheingold, 2010), © Bettina Stöß

Sänger wurde 74 Jahre alt

Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus

Berlin, . Der Tenor Peter Maus ist im Alter von 74 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit in Berlin gestorben. Dies gab die Deutsche Oper bekannt.

Maus studierte in seiner Heimatstadt Bayreuth zunächst Kirchenmusik. Eine Gesangsausbildung erhielt er an der Musikhochschule München. Nach seinem Bühnendebüt 1972 im Rahmen des Bayreuther Jugendfestspieltreffens wurde er 1974 an die Deutsche Oper Berlin engagiert, der er bis zu seinem offiziellen Bühnenabschied im Jahr 2013 ohne Unterbrechung fast 40 Jahre angehörte. Dort sang er fast 100 Rollen in mehr als 70 Bühnenwerken. Er übernahm schwerpunktmäßig Partien für Buffo- und Charaktertenor, aber auch zeitgenössische Werke. So stand er in Werken von Aribert Reimann und Bernd Alois Zimmermann, Wolfgang Rihm, Mauricio Kagel und Hans Werner Henze auf der Bühne und noch eine seiner letzten Partien am Haus war die Uraufführung einer Kinderoper in der Tischlerei. Zwanzig Jahre lang, von 1982 bis 2002, sang er regelmäßig bei den Bayreuther Festspielen und noch sein letzter Auftritt an der Deutschen Oper Berlin im Dezember 2019 fand in einer seiner Paraderollen statt, dem Hirten in Wagners "Tristan und Isolde". Neben seiner Tätigkeit als Opernsänger wirkte Maus auch als Konzert- und  Oratoriensänger.

Der Stadt Berlin verlieh Maus 2001 den Titel eines Berliner Kammersängers,  seit 1995 war er auch als Honorarprofessor an der Berliner Universität der Künste tätig wo er zuvor ab 1986 einen Lehrauftrag inne hatte.

Die Deutsche Oper Berlin ist das größte der drei Berliner Opernhäuser. Sie wurde 1961 als Ersatz für die im Zweiten Weltkrieg zerstörte Deutsche Oper eröffnet. Mit 1.859 Sitzplätzen ist das Haus eines der größten Theater Deutschlands. Gemeinsam mit der Staatsoper Unter den Linden, der Komischen Oper, dem Staatsballett und der Bühnenservice GmbH bildet es die Stiftung "Oper in Berlin".

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Salzburger Festspiele sanieren Spielstätten für 335 Millionen Euro
Erweiterung um 11.000 Quadratmeter geplant (24.06.2022) Weiter...

Brunner-Kompositionspreis für Robin Michel
Preisgeld beträgt 5.000 Schweizer Franken (22.06.2022) Weiter...

Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus
Sänger wurde 74 Jahre alt (21.06.2022) Weiter...

Tenor Matthias Wohlbrecht zum Kammersänger ernannt
Ehrung für Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (21.06.2022) Weiter...

Bachfest Leipzig 2022 zieht Bilanz
64.000 Besucher bei 153 Veranstaltungen (20.06.2022) Weiter...

Berenberg Kulturpreis 2022 für Dirigent Yu Sugimoto
Auszeichnung 2021 wird nachträglich geteilt (17.06.2022) Weiter...

Sir András Schiff mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Verleihung erfolgte im Rahmen des Bachfestes (17.06.2022) Weiter...

Kurt-Hübner-Preis 2022 für Sopranistin Marysol Schalit
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (17.06.2022) Weiter...

Stradivari-Geige ex-Seidel für über 15 Millionen US-Dollar versteigert
Zweithöchster je bezahlter Verkaufspreis für eine Violine (15.06.2022) Weiter...

Théodore-Gouvy-Preis für Komponist Carlos Cardenas
Sieger erhält Kompositionsauftrag der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken (14.06.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich