> > > Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Samstag, 25. Juni 2022

Bo Skovhus, © Roland Unger

Bo Skovhus, © Roland Unger

Bayerische Staatsoper ehrt

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt

München, . Der dänische Bariton Bo Skovhus ist nach der Vorstellung von "Bluhaus" von Intendant Serge Dorny, in Vertretung des Staatsministers, zum Bayerischen Kammersänger ernannt worden. Zuletzt sang der Bariton 2019 an der Bayerischen Staatsoper in "Karl V." die Titelpartie. Sein Hausdebüt gab Bo Skovhus 1995 als Graf Almaviva in "Le nozze di Figaro". Weitere Partien an der Staatsoper waren unter anderem Siskov in "Aus einem Totenhaus" (2018) von Leos Janacek, Dr. Schön/Jack the Ripper in "Lulu" (2015) von Alban Berg, Don Giovanni in der gleichnamigen Oper (2002) von Wolfgang Amadeus Mozart und Gabriel von Eisenstein in der "Fledermaus" (zwischen 2000-2018) von Johann Strauß. Seit 1995 stand der Sänger an mehr als 70 Abenden auf den Bühnen der Bayerischen Staatsoper.

Skovhus wurde 1962 in Ikast (Dänemark) geboren. Er studierte am Musikinstitut Aarhus, an der Königlichen Opernakademie in Kopenhagen und in New York. 1988 begann er seine Karriere an der Wiener Volksoper. Auch an der dortigen Staatsoper, im Musikverein und im Konzerthaus ist Skovhus regelmäßig als Gast zu hören. 1997 wurde dem Künstler der Titel eines österreichischen Kammersängers verliehen. Skovhus tritt darüber hinaus an den großen Opernhäusern, bei bedeutenden Musikfestivals und mit den führenden Orchestern in Europa, Amerika und Japan auf. Die Schwerpunkte seines umfassenden Konzertrepertoires liegen bei den Werken von Gustav Mahler, den skandinavischen Komponisten sowie bei Frank Martins Jedermann-Monologen und Zemlinskys Lyrischer Sinfonie.

Der Titel "Bayerischer Kammersänger" ist eine Dienstbezeichnung, die in unregelmäßigen Abständen seit 1955 durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst auf Vorschlag eines Bayerischen Staatstheaters für herausragende künstlerische Leistungen (über mindestens fünf Spielzeiten) verliehen wird. Bisher wurden über 130 Sänger ausgezeichnet, darunter Hans Hotter (1955), Erika Köth (1955), Herta Töpper (1955), Leonie Rysanek (1956), Dietrich Fischer-Dieskau (1959), Fritz Wunderlich (1962), Lisa della Casa (1963), Astrid Varnay (1963), Birgit Nilsson (1970), Wolfgang Brendel (1976), Júlia Várady (1979), Plácido Domingo (1981), Lucia Popp (1983), Hildegard Behrens (1987), Edita Gruberova (1989), Peter Seiffert (1992), Waltraud Meier (1996), Gabriele Schnaut (2003), Vesselina Kasarova (2005), Anja Harteros oder Diana Damrau (beide 2007). Zuletzt wurden Jonas Kaufmann (2013), Wolfgang Koch (2014), Christian Gerhaher (2015), Anja Kampe (2018), Alex Esposito (2020), Pavol Breslik (2021), Marlis Petersen (2021) und Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (2021) zu Bayerischen Kammersängern ernannt.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Salzburger Festspiele sanieren Spielstätten für 335 Millionen Euro
Erweiterung um 11.000 Quadratmeter geplant (24.06.2022) Weiter...

Brunner-Kompositionspreis für Robin Michel
Preisgeld beträgt 5.000 Schweizer Franken (22.06.2022) Weiter...

Deutsche Oper Berlin trauert um Tenor Peter Maus
Sänger wurde 74 Jahre alt (21.06.2022) Weiter...

Tenor Matthias Wohlbrecht zum Kammersänger ernannt
Ehrung für Ensemblemitglied des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (21.06.2022) Weiter...

Bachfest Leipzig 2022 zieht Bilanz
64.000 Besucher bei 153 Veranstaltungen (20.06.2022) Weiter...

Berenberg Kulturpreis 2022 für Dirigent Yu Sugimoto
Auszeichnung 2021 wird nachträglich geteilt (17.06.2022) Weiter...

Sir András Schiff mit Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet
Verleihung erfolgte im Rahmen des Bachfestes (17.06.2022) Weiter...

Kurt-Hübner-Preis 2022 für Sopranistin Marysol Schalit
Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert (17.06.2022) Weiter...

Stradivari-Geige ex-Seidel für über 15 Millionen US-Dollar versteigert
Zweithöchster je bezahlter Verkaufspreis für eine Violine (15.06.2022) Weiter...

Théodore-Gouvy-Preis für Komponist Carlos Cardenas
Sieger erhält Kompositionsauftrag der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken (14.06.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich