> > > Opernsängerin Teresa Bergenza ist tot
Samstag, 28. Mai 2022

Teresa Berganza, © Bibliothèque nationale de France

Teresa Berganza, © Bibliothèque nationale de France

Spanische Mezzosopranistin stirbt im Alter von 89 Jahren

Opernsängerin Teresa Bergenza ist tot

San Lorenzo de El Escorial, . Eine der größten Sängerinnen der Nachkriegszeit, die spanische Mezzosopranistin Teresa Berganza, ist tot. Wie Angehörige und das Kulturministerium in Madrid erklärten, starb sie im Alter von 89 Jahren.

Teresa Berganza wurde am 16. März 1933 in Madrid geboren. Sie studierte Klavier und Gesang am Konservatorium von Madrid, wo sie 1954 ihre Abschlussprüfung als Beste im Fach Gesang ablegte. Ihr Konzertdebüt folgte 1955 und ihr Operndebüt 1957 beim Aix-en-Provence-Festival als Dorabella in Wolfgang Amadeus Mozarts „Così fan tutte“. Im selben Jahr debütierte sie an der Mailänder Scala und beim Glyndebourne Opera Festival. Weitere Debüts am Covent Garden 1959 und an der Metropolitan Opera 1967 machten sie international bekannt. Von 1957 bis 1977 war sie mit dem Pianisten Félix Lavilla verheiratet, mit dem sie regelmäßig auftrat. 1992 wirkte sie an den Eröffnungsfeierlichkeiten der Weltausstellung in Sevilla und der Olympischen Sommerspiele in Barcelona mit. Als erste Frau überhaupt wurde sie 1994 in die spanische Königliche Akademie der Künste aufgenommen. Berganza beendete ihre Laufbahn im Jahr 2008. Ab 2010 war sie Professorin am Lehrstuhl für Gesang der Königin-Sofia-Musikhochschule. 1991 wurde sie mit dem Prinz-von-Asturien-Preis für Kunst und Literatur ausgezeichnet.

Am 13. Mai ist Teresa Berganza in San Lorenzo de El Escorial gestorben. Sie wurde 89 Jahre alt.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Bayerische Staatsoper ehrt (27.05.2022) Weiter...

Elphilharmonie Hamburg: Neue Einnahmequellen dringend gesucht
Stadt prüft Eintritt für Elphilharmonie-Aussichtsplattform (27.05.2022) Weiter...

Portugiesisches Orchesterprojekt erhält Karlspreis der Jugend
Auszeichnungen sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert (26.05.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt Bordeaux String Quartet Competition
Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (24.05.2022) Weiter...

Nicole Lubinger gewinnt 4. Operettenwettbewerb der Anton Bruckner Privatuniversität
Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (23.05.2022) Weiter...

Opernwelt trauert um Richard Best
US-amerikanischer Bassist stirbt im Alter von 87 Jahren (23.05.2022) Weiter...

Bad Herrenalb: Künftig kein Klavierduo-Festival mehr
Stadt muss sparen (23.05.2022) Weiter...

Carl-von-Ossietzky-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für gesellschaftspolitisches Engagement (20.05.2022) Weiter...

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich