> > > Hans Christian Aavik erhält Usedomer Musikpreis 2022
Samstag, 21. Mai 2022

Logo Usedomer Musikfestival

Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro

Hans Christian Aavik erhält Usedomer Musikpreis 2022

Seebad Heringsdorf, . Der aus Estland stammende Violinist Hans Christian Aavik (23) wird mit dem diesjährigen Usedomer Musikpreis ausgezeichnet. Aavik habe ein "großes Repertoire und eine wirklich herzliche Ausstrahlung", so Jan Brachmann, der Dramaturg des Festivals. Hintergrund der Auszeichnung ist der diesjährige Programmschwerpunkt des Usedomer Musikfestivals, das Estland in den Mittelpunkt stellt. Das Usedomer Musikfestival widmet sich jedes Jahr besonders der Musik eines baltischen Landes. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert und wird im Rahmen eines Preisträgerkonzertes vergeben.

Geboren in Tallinn, Estland, begann Aavik sein Violinstudium im Alter von fünf Jahren. Seit 2017 studiert er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main bei Erik Schumann und Kammermusik bei Angelika Merkle. Seit 2021 studiert er parallel an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien bei Julian Rachlin und Kammermusik bei Evgeny Sinaiski.

Aavik sorgt mit seinem vielseitigen und eigenständigen Stil für Aufsehen. Er ist 1. Preisträger des Carl Nielsen International Competition 2022. Zu den jüngsten Auszeichnungen zählen die Solistenkategorie beim „Cadenza-Wettbewerb“ (1. Preis), „3. Làszlò Spezzaferri International Music Competition“ (1. Preis), Estonian String Players Competition 2020 (1. Preis und 4 Sonderpreise), Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main Kammermusikwettbewerb (Preisträger und Sonderpreis) sowie ein Diplom der Ilmari Hannikainen Piano Chamber Music Competition in Jyväskyla, Finnland.

Er musizierte bereits als Solist u.a mit dem Estnischen Nationalen Symphonieorchester, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Kopenhagener Philharmonie, dem Odense Symphonieorchester, dem Symphonieorchester der Musikhochschule Tallinn, dem Symphonieorchester der Universität Tartu, dem Symphonieorchester der Universität Ilmenau, Harju County Youth Symphony Orchestra, Pärnu City Orchestra, Jyväskylä Symphony Orchestra und hat mit Dirigenten wie Ville Matvejeff, Nikolaj Szeps-Znaider, Daniela Musca, Arvo Volmer, Edoardo Narbona, Mikk Murdvee, Henri Christofer Aavik, Jüri Alperten und Lauri Sirp zusammengearbeitet.

Hans Christian Aavik ist seit 2021 Stipendiat des Deutschlandstipendiums und wird seit 2019 von Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt unterstützt.

Weiterführende Informationen:

Portrait Usedomer Musikfestival

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Prix Serdang für Pianist Martin James Bartlett
Preisgeld in Höhe von 50.000 Schweizer Franken (17.05.2022) Weiter...

Oper Leipzig erinnert an Dirigent Gustav Brecher
Bronzetafel für den ehemaligen Generalmusikdirektor (17.05.2022) Weiter...

Die Preisträger des Instrumentalwettbewerbs Markneukirchen 2022
Florian Wielgosik und Achille Fait gewinnen in den Kategorien Tuba und Horn (16.05.2022) Weiter...

Wien: Konservatorium ehrt Friedrich Gulda und benennt sich um
Konservatorium heisst ab dem Wintersemester Friedrich Gulda School of Music Wien (16.05.2022) Weiter...

Opernsängerin Teresa Bergenza ist tot
Spanische Mezzosopranistin stirbt im Alter von 89 Jahren (14.05.2022) Weiter...

Hans Christian Aavik erhält Usedomer Musikpreis 2022
Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro (13.05.2022) Weiter...

Luxemburg führt kostenlosen Musikunterricht ein
Angebot soll zur persönlichen Entfaltung von Kindern und Jugendlichen beitragen (12.05.2022) Weiter...

Countertenor Max Riebl gestorben
Musiker wurde nur 30 Jahre alt (11.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich