> > > Gewandhaus Leipzig erhält neue Konzertglocken
Donnerstag, 7. Juli 2022

Gewandhaus Leipzig, © Appaloosa

Gewandhaus Leipzig, © Appaloosa unter CC BY-SA 3.0

Lieferung mit einer Woche Verzögerung

Gewandhaus Leipzig erhält neue Konzertglocken

Leipzig, . Das Gewandhaus Leipzig hat seine neuen Konzertglocken erhalten. Nach Lieferschwierigkeiten durch Verzögerungen beim Bau der Transportkisten sind die neuen Klangkörper rund eine Woche später als ursprünglich geplant eingetroffen. Die sechs Glocken waren in Innsbruck für das Gewandhaus gegossen worden und umfassen die Töne g1, c2, es2, e3, g2 und c3. Zusammen wiegen sie etwa 1,3 Tonnen. Es ist der erste solche Glockensatz im Besitz des Gewandhauses. In Gestelle gespannt sollen sie bei Bedarf auf die Bühne gerollt und dann von außen angeschlagen werden können. Genutzt werden sollen sie unter anderem in Musikstücken von Richard Strauss, Hector Berlioz oder Modest Mussorgsky genutzt. In der Vergangenheit hatte das Gewandhaus sich für solche Anlässe Glocken leihen müssen, was sich einem Sprecher des Hauses zufolge als schwierig erwies. Eigene Glocken waren also bereits länger ein Wunsch des Gewandhauses. Die Anschaffungskosen von 100.000 Euro werden vom Freundeskreis des Konzerthauses getragen.

Das Gewandhaus Leipzig ist das dritte Konzerthaus des Gewandhausorchesters. Ab 1781 hatten dem Orchester andere Bauten mit gleichen Namen, die sich jedoch an anderen Stellen befanden, als Heimstätten gedient. Das heutige Gebäude wurde von Rudolf Skoda geplant und 1981 als einziger Konzerthausneubau der DDR gegenüber dem städtischen Opernhaus eröffnet. Eine Besonderheit des Baus ist neben der Glasfassade das über 700 Quadratmeter große Deckengemälde von Sighard Gille, das als größtes Bild seiner Art in Europa gilt. Der Große Saal des Gebäudes fasst 1.900 Zuschauer, im Kleinen Saal finden 498 Gäste Platz. Intendant ist seit 1998 Gewandhausdirektor Andreas Schulz.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Salzburger Festspiele trennen sich von Geldgeber
Schweizer Unternehmen mit Verbindungen nach Moskau? (06.07.2022) Weiter...

Rimski-Korsakow Muesum geht in Flammen auf
Über 1.000 Artefakte vom Feuer zerstört (05.07.2022) Weiter...

Oper Leipzig will Kostüme nachhaltiger machen
Kooperation mit Icelandic Opera wird mit 70.000 Euro gefördert (05.07.2022) Weiter...

Bonn: Beethoven-Denkmal zurück auf seinem Sockel
Restaurierte Statue wird auf Bonner Münsterplatz montiert (05.07.2022) Weiter...

Trauer um Peter Brook
Britischer Regisseur wurde 97 Jahre alt (04.07.2022) Weiter...

Francesca Vitale und Carles Pachon gewinnen beim Gesangswettbewerb Neue Stimmen
Sieger freuen sich über Preisgeld in Höhe von jeweils 15.000 Euro (04.07.2022) Weiter...

Förderpreis des Schleswig-Holstein-Musikfestivals für Paul Bommas
Preis ist mit 5.000 Euro dotiert (04.07.2022) Weiter...

Oper über Prinzessin Diana feiert Premiere
Liebes-Affäre zwischen Prinzessin Diana und Dodi Al Fayed im Mittelpunkt (01.07.2022) Weiter...

Regisseur Hans Hollmann gestorben
Ehemaliger Direktor des Theaters Basel stirbt im Alter von 89 Jahren (30.06.2022) Weiter...

Wasserschaden im Theater Aachen beendet Saison vorzeitig
Technischer Defekt an der Sprinkleranlage (30.06.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich