> > > Unesco: Pandemie fordert 10 Millionen Arbeitsplätze in Kreativwirtschaft
Donnerstag, 6. Oktober 2022

Weltbericht zur Kulturpolitik mit Empfehlungen für die Zukunft

Unesco: Pandemie fordert 10 Millionen Arbeitsplätze in Kreativwirtschaft

Paris, . Die Unesco hat Zahlen zu Arbeitsplatzverlusten während der Corona-Pandemie veröffentlicht. In ihrem Weltbericht zur Kulturpolitik analysiert die Unesco die globale Kulturpolitik. Schätzungen der Organisation zufolge seien allein 2020 rund zehn Millionen Arbeitsplätze verloren gegangen. Die öffentlichen Ausgaben für Kunst und Kultur seien bereits vor der Corona-Pandemie gesunken, wodurch die Branche dann in der Pandemie stärker getroffen worden wäre. 2020 hätten die Einnahmeverluste bei 20 bis 40 Prozent gelegen, auch die Arbeitsbedingungen hätten sich verschärft.

Um die kulturelle Vielfalt besser zu schützen, fordert die Unesco unter anderem einen Mindestlohn einzuführen sowie Renten- und Krankenversicherungssysteme für Freischaffende, ähnlich der deutschen Künstlersozialkasse. Auch soll aus ihrer Sicht das Vergütungssystem für digitale Inhalte angepasst werden.

Die United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization, kurz Unesco, ist eine internationale Organisation der Vereinten Nationen. Sie setzt sich in 193 Mitgliedsstaaten für Bildung, Wissenschaft und Kultur ein. Der Sitz ist in Paris, Vorsitzende ist Audrey Azoulay. Der Weltbericht zur Kulturpolitik wurde erstmals 2015 veröffentlicht. Darin wird über kulturpolitische Entwicklungen, Fortschritte und Herausforderungen weltweit informiert, außerdem Empfehlungen für die Zukunft ausgesprochen.

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Dirigent Daniel Barenboim tritt aus gesundheitlichen Gründen kürzer
Gesundheitszustand verschlechtert (06.10.2022) Weiter...

Philharmonie Köln sagt Konzert mit Teodor Currentzis ab
Intendanz bemängelt fehlende Position zur politischen Lage (05.10.2022) Weiter...

6. Internationaler Buxtehude-Orgelwettbewerb in Lübeck entschieden
Erster Preis ist mit 8.000 Euro dotiert (05.10.2022) Weiter...

Berlin, Berlin: Kosten für Umbau der Komischen Oper explodieren
Berliner Senatsverwaltung veranschlagt nun 437 Millionen Euro (30.09.2022) Weiter...

Theater Hagen startet 9-Euro-Ticket
Aktion vorerst bis Jahresende (28.09.2022) Weiter...

Glenn Gould-Preis für Dirigent Gustavo Dudamel
Preis ist mit 100.000 Dollar dotiert (27.09.2022) Weiter...

Berner Musikpreis für Mezzosopranistin Claude Eichenberger
Mezzosopranistin erhält Preisgeld in Höhe von 15.000 Schweizer Franken (27.09.2022) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2022 geht an zwei Musikverlage
Auszeichnung ist undotiert (27.09.2022) Weiter...

Gewinner des Wolfgang Meyer Klarinettenwettbewerbs stehen fest
Duo Rabonde gewinnt 5.000 Euro Preisgeld (26.09.2022) Weiter...

Geiger Guido Sant'Anna gewinnt Fritz Kreisler Wettbewerb 2022
Geteilter zweiter Platz für Michael Shaham und Rino Yoshimoto (26.09.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich