> > > Wiener Philharmoniker müssen Konzerte absagen
Sonntag, 29. Mai 2022

Wiener Philharmoniker, © Wiener Philharmoniker

Wiener Philharmoniker, © Wiener Philharmoniker

Keine Auftritte in Köln, Hamburg und Paris

Wiener Philharmoniker müssen Konzerte absagen

Wien, . Die Wiener Philharmoniker müssen einen Teil ihrer geplanten Konzertreise absagen. Grund für die kurzfristigen Änderungen ist die Omikron-Variante des Coronavirus. Durch steigende Fallzahlen im Orchester können die Termine in Köln, Hamburg und Paris diese Woche daher nicht wahrgenommen werden. Auch die Auftritte im Rahmen der Mozartwoche in Salzburg, die ab dem kommendem Wochenende vorgesehen waren, werden wohl nicht stattfinden. Für die Zukunft zeigte man sich allerdings optimistisch: "Wir gehen davon aus, dass wir alle Konzerte ab 18. Februar in Wien, im europäischen Ausland und in den USA wie geplant spielen können", so Vorstand Daniel Froschauer.

Die Wiener Philharmoniker gehören zu den führenden Orchestern der Welt. Seinen ersten Auftritt hatte das Orchester am 28. März 1842 unter der Leitung von Otto Nicolai, alle damaligen Musiker waren zugleich Mitglieder des Orchesters der k.k. Hofoper in Wien. In dem Orchester schlossen sich zum ersten Mal Berufsmusiker zu einem Konzertorchester zusammen. Am 15. Januar 1860 dirigierte Carl Eckert das erste Abonnementkonzert der Wiener Philharmoniker. Mit Hans Richter, der von 1883 bis 1898 die Leitung innehatte, erlangte das Orchester hohes gesellschaftliches Ansehen. Seit ihrem Bestehen, arbeiteten die Philharmoniker mit vielen renommierten Dirigenten zusammen. Eine besonders langanhaltende Zusammenarbeit bestand mit den späteren Ehrendirigenten Karl Böhm und Herbert von Karajan sowie mit Leonard Bernstein, der ab 1966 mit dem Orchester auftrat.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Bayerische Staatsoper ehrt (27.05.2022) Weiter...

Elphilharmonie Hamburg: Neue Einnahmequellen dringend gesucht
Stadt prüft Eintritt für Elphilharmonie-Aussichtsplattform (27.05.2022) Weiter...

Portugiesisches Orchesterprojekt erhält Karlspreis der Jugend
Auszeichnungen sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert (26.05.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt Bordeaux String Quartet Competition
Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (24.05.2022) Weiter...

Nicole Lubinger gewinnt 4. Operettenwettbewerb der Anton Bruckner Privatuniversität
Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (23.05.2022) Weiter...

Opernwelt trauert um Richard Best
US-amerikanischer Bassist stirbt im Alter von 87 Jahren (23.05.2022) Weiter...

Bad Herrenalb: Künftig kein Klavierduo-Festival mehr
Stadt muss sparen (23.05.2022) Weiter...

Carl-von-Ossietzky-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für gesellschaftspolitisches Engagement (20.05.2022) Weiter...

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich