> > > Salzburger Festspiele gewinnen Prozess gegen Ticketplattform
Samstag, 28. Mai 2022

Großes Festspielhaus Salzburg, © Andreas Praefcke

Großes Festspielhaus Salzburg, © Andreas Praefcke unter CC BY 3.0

Viagogo muss Angebot klarer kennzeichnen

Salzburger Festspiele gewinnen Prozess gegen Ticketplattform

Wien, . Die Salzburger Festspiele haben einen Prozess gegen die Eintrittskarten-Weiterverkaufsplattform Viagogo gewonnen. Die Festspiele hatten im Jahr 2020 aufgrund mutmaßlich überhöhter Preise auf unzulässige, unlautere Vermittlung geklagt. Teilweise seien Festspielkarten zum Zehnfachen des Originalpreises verkauft worden. Zunächst war im Prozess eine einstweilige Verfügung gegen die Online-Verkaufsplattform verhängt worden. Diese wurde nun erneut bestätigt, darüber hinaus gab das Handelsgericht Wien auch dem Hauptanliegen der Klage statt. So muss die Plattform künftig beim Weiterverkauf deutlich machen, dass sie die Karten nicht offiziell für die Salzburger Festspiele verkauft und dass die vermittelten Karten preislich abweichen. Auch muss der ursprüngliche Kartenpreis sowie die Identität des einzelnen Verkäufers offengelegt werden. Die Klage hatte einen Streitwert von 110.000 Euro.

Lukas Crepaz, kaufmännischer Direktor der Salzburger Festspiele, bezeichnete die Entscheidung des Gerichts als "Sieg über unlautere Verkaufsmethoden sowohl für unsere Festspielgäste wie auch für alle Veranstalter".

Die Salzburger Festspiele finden seit 1920 jährlich in den Sommermonaten Juli und August statt. Das Programm umfasst die Bereiche Oper, Theater und Schauspiel. Zu den Aufführungsorten zählen historische Spielstätten wie das Salzburger Landestheater, der große Saal des Mozarteums sowie die Universitätskirche. Präsidentin ist seit 2022 Kristina Hammer, als kaufmännischer Direktor agiert Lukas Crepaz, Intendant ist Markus Hinterhäuser.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Bariton Bo Skovhus zum Bayerischen Kammersänger ernannt
Bayerische Staatsoper ehrt (27.05.2022) Weiter...

Elphilharmonie Hamburg: Neue Einnahmequellen dringend gesucht
Stadt prüft Eintritt für Elphilharmonie-Aussichtsplattform (27.05.2022) Weiter...

Portugiesisches Orchesterprojekt erhält Karlspreis der Jugend
Auszeichnungen sind mit insgesamt 15.000 Euro dotiert (26.05.2022) Weiter...

Leonkoro-Quartett gewinnt Bordeaux String Quartet Competition
Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (24.05.2022) Weiter...

Nicole Lubinger gewinnt 4. Operettenwettbewerb der Anton Bruckner Privatuniversität
Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro (23.05.2022) Weiter...

Opernwelt trauert um Richard Best
US-amerikanischer Bassist stirbt im Alter von 87 Jahren (23.05.2022) Weiter...

Bad Herrenalb: Künftig kein Klavierduo-Festival mehr
Stadt muss sparen (23.05.2022) Weiter...

Carl-von-Ossietzky-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für gesellschaftspolitisches Engagement (20.05.2022) Weiter...

Düsseldorfer Heinrich-Heine-Institut übernimmt Nachlass von Komponist Jürg Baur
Zur Schenkung gehören Originalmanuskripte, Skizzen, Stimm- und Arbeitsmaterialien (20.05.2022) Weiter...

Birgit Nilsson Preis für Cellist Yo-Yo Ma
Preis ist mit einer Million US-Dollar dotiert (18.05.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich