> > > Wiener Neujahrskonzert 2023 unter der Leitung von Franz Welser-Möst
Freitag, 28. Januar 2022

1 / 2 >

Die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Franz Welser-Möst, © Terry Linke

Die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Franz Welser-Möst, © Terry Linke

Drittes Neujahrskonzert des Dirigenten mit dem Orchester

Wiener Neujahrskonzert 2023 unter der Leitung von Franz Welser-Möst

Wien, . Nach dem diesjährigen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Daniel Barenboim wurde Franz Welser-Möst als Dirigent für das kommende Neujahrskonzert angekündigt. Die Zusammenarbeit des Klangkörpers mit Franz Welser-Möst begann im Jahr 1998, zwei Mal stand er bereits am Pult des Neujahrskonzertes (2011 und 2013) und einmal am Pult des Sommernachtskonzertes (2010). Welser-Möst dirigiert das Orchester darüber hinaus regelmäßig in Abonnementkonzerten im Wiener Musikverein, sowie auf Tourneen in Japan, China, Europa und den USA. Zudem leitet er seit Jahren die Wiener Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen. Zu dem traditionsreichen Konzert stehen in Nicht-Corona-Zeiten 2.000 Karten zum Verkauf, außerdem wird die Veranstaltung weltweit übertragen. Im Schnitt verfolgen rund 50 Millionen Menschen aus über 90 Ländern den Auftritt.

Franz Welser-Möst wurde 1960 im österreichischen Linz geboren. Er studierte Komposition und Geige. 1978 beendeten Verletzungen nach einem Autounfall seine Karriere als Geiger. Danach widmete sich Welser-Möst dem Dirigieren. Bis 1985 leitete der Dirigent das Österreichische Jugendorchester. Es folgten Positionen in Winterthur, Lausanne sowie im schwedischen Norrköping. Zwischen 1990 und 1996 leitete Welser-Möst das London Philharmonic Orchestra. Von 1995 bis 2002 war er Musikdirektor des Opernhauses Zürich und von 2005 bis 2008 Generalmusikdirektor des Opernhauses Zürich. Welser-Möst war zwischen 2010 und 2014 Generalmusikdirektor der Wiener Staatsoper und ist seit 2002 Chefdirigent des Cleveland Orchestra.

Die Wiener Philharmoniker gehören zu den führenden Orchestern der Welt. Seinen ersten Auftritt hatte das Orchester am 28. März 1842 unter der Leitung von Otto Nicolai, alle damaligen Musiker waren zugleich Mitglieder des Orchesters der k.k. Hofoper in Wien. In dem Orchester schlossen sich zum ersten Mal Berufsmusiker zu einem Konzertorchester zusammen. Am 15. Januar 1860 dirigierte Carl Eckert das erste Abonnementkonzert der Wiener Philharmoniker. Mit Hans Richter, der von 1883 bis 1898 die Leitung innehatte, erlangte das Orchester hohes gesellschaftliches Ansehen. Seit ihrem Bestehen, arbeiteten die Philharmoniker mit vielen renommierten Dirigenten zusammen. Eine besonders langanhaltende Zusammenarbeit bestand mit den späteren Ehrendirigenten Karl Böhm und Herbert von Karajan sowie mit Leonard Bernstein, der ab 1966 mit dem Orchester auftrat.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Leonard Bernstein Award 2022 für Gitarrist Sean Shibe
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (28.01.2022) Weiter...

Verurteilter Ex-Hochschulpräsident Mauser bittet Bundespräsident van der Bellen um Gnade
Weiterer Versuch, Haftantritt zu verzögern (27.01.2022) Weiter...

Corona in Bayern III: Würzburger Mainfranken Theater stellt Spielbetrieb ein
Keine Veranstaltungen im Februar (27.01.2022) Weiter...

Léonie Sonning Musikpreis 2022 für Pierre-Laurent Aimard
Auszeichnung ist mit 1.000.000 Dänischen Kronen dotiert (27.01.2022) Weiter...

Verleihung des Brahms-Preises 2020 erneut verschoben
Preis geht im August an Geigerin Midori (26.01.2022) Weiter...

Corona in Bayern I: Kultureinrichtungen dürfen lockern
50 Prozent der Plätze können belegt werden (26.01.2022) Weiter...

Corona in Bayern II: Rundfunk lässt Klangkörper pausieren
Veranstaltungspause bis Mitte Februar (26.01.2022) Weiter...

Akademie der Künste beruft neue Mitglieder
Georges Aperghis, Sidney Corbett und Sarah Nemtsov neu im Bereich Musik (25.01.2022) Weiter...

Sächsische Staatstheater erstatten Anzeige gegen Impfplakat-Witzbolde
Unbekannte machen sich über Impf-Kampagne lustig (25.01.2022) Weiter...

Tonhalle Zürich zieht Bilanz für die Spielzeit 2020/21
Nur 72 eigene Konzerte vor Publikum (25.01.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich