> > > Desinfektionsschrank für Holzblasinstrumente soll Coronaviren abtöten
Samstag, 4. Februar 2023

Desinfektionsschrank der Musikhochschule Freiburg, © MHS Freiburg

Desinfektionsschrank der Musikhochschule Freiburg, © MHS Freiburg

UV-C Strahlen und Ozon greifen Viren, Bakterien und Sporen an

Desinfektionsschrank für Holzblasinstrumente soll Coronaviren abtöten

Freiburg, . Die Hochschule für Musik Freiburg setzt eigenen Angaben zufolge als erste Hochschule in Europa einen Desinfektionsschrank für Blockflöten und andere Holzblasinstrumente ein. Mit diesem sollen sich Viren, Bakterien, Schimmelpilze, Keime oder Sporen auf den Instrumenten abtöten lassen. Unter anderem sei er wirksam gegen das Coronavirus SARS-CoV-2.

Der Schrank löse auch ein generelles Problem von Flötisten: "Flöten zu reinigen ist unglaublich aufwendig. Man kann sie mit Alkohol oder anderen Reinigungsmitteln desinfizieren, aber nicht darin eintauchen, da sonst das Holz leidet. Insofern waren wir sehr interessiert an dem Desinfektionsschrank, der mit ultraviolettem Licht und dem Gas Ozon auch kaum zugängliche Stellen desinfiziert", so Stefan Temmingh, Professor für Blockflöte in Freiburg. Besonders nützlich sei das bei Instrumenten, die von verschiedenen Studenten genutzt und weitergegeben werden.

Der Kasten wurde von einem hessischen Instrumentenbauunternehmen entwickelt und ist seit Dezember 2021 erhältlich. Das Desinfektionsverfahren dauert 25 Minuten und ist angelehnt an die Verfahren in Krankenhäusern und der Lebensmittelindustrie. Neben der Zerstörung von Viren wirke der Reinigungsprozess wohl auch präventiv gegen Schimmelbefall. Der Einsatz ist gesundheitlich unbedenklich. Dem Hersteller zufolge ist es bisher das einzige Gerät seiner Art und kostet knapp 7.600 Euro.

Die Hochschule für Musik Freiburg existiert in der heutigen Form seit 1946. Zunächst wurde die Einrichtung von der Stadt getragen, zwei Jahre nach der Gründung übernahm dies jedoch das Land Baden, später Baden-Württemberg. In den 50er Jahren gründete Wolfgang Fortner als Teil der Hochschule das Institut für Neue Musik, welches auch später in Zusammenarbeit mit dem elektronischen Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung Aufmerksamkeit erregte. Mit dem Freiburger Forschungs- und Lehrzentrum Musik, das gemeinsam mit der Universität Freiburg betrieben wird, hat die Hochschule für Musik ihr Profil im Bereich musikbezogener Forschung ausgebaut und beherbergt eines der größten europäischen Institute für die Gebiete Musiktheorie, Musikwissenschaften, Musikpädagogik und Musikphysiologie. Eine weitere Besonderheit ist das 2005 gegründete Institut für Musikermedizin, das die Hochschule gemeinsam mit dem Freiburger Universitätsklinikum betreibt. Rektor ist seit 2017 Ludwig Holtmeier, 200 Lehrer unterrichten aktuell etwa 500 Studenten, die Verwaltung verfügt über 32 Mitarbeiter. Pro Jahr finden mehr als 400 Veranstaltungen statt.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Stiftung Händel-Haus zieht positive Jahresbilanz 2022
Mehr als 60.000 Besucher in Halle (02.02.2023) Weiter...

Salzburger Ex-Intendant Pereira im Visier der italienischen Justiz
Ermittlungen wegen mutmaßlicher Unterschlagung am Theater Florenz (01.02.2023) Weiter...

Siemens-Musikpreis für Sir George Benjamin
Förderpreise gehen an Sara Glojnaric, Alex Paxton und Eric Wubbels (31.01.2023) Weiter...

Leonard Bernstein Award 2023 für Vivi Vassileva
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (31.01.2023) Weiter...

Osnabrücker Musikpreis für Pianist Lukas Sternath
Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert (31.01.2023) Weiter...

Protestler kleben sich an Bregenzer Festspielhaus
Haupteingang für Publikum schwer zu passieren (30.01.2023) Weiter...

Bariton Hans-Joachim Katelsen wird Ehrenmitglied der Semperoper Dresden
Sänger ist der Sächsischen Staatsoper seit 41 Jahren verbunden (29.01.2023) Weiter...

Lortzing-Wettbewerb Leipzig 2023 gibt Sieger bekannt
2.500 Euro Preisgeld für Bariton Max Börner (29.01.2023) Weiter...

Theater Freiburg: Trauer um Kammersängerin Herta Schomburg
Sopranistin wurde 92 Jahre alt (27.01.2023) Weiter...

Theater Dessau: Trauer um Sopranistin Angelina Ruzzafante
Niederländische Sängerin stirbt im Alter von 58 Jahren (27.01.2023) Weiter...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (2/2023) herunterladen (5000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Bertini: Grand Trio op.43 in A major - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

"Bei der großen Musik ist es eine Frage auf Leben und Tod."
Der Pianist Herbert Schuch im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich