> > > Maximiliansorden für Musikwissenschaftler Ulrich Konrad
Sonntag, 5. Dezember 2021

Musikwissenschaftler Ulrich Konrad, © Kai Neunert

Musikwissenschaftler Ulrich Konrad, © Kai Neunert

Freistaat Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst

Maximiliansorden für Musikwissenschaftler Ulrich Konrad

München, . Bei einem Festakt im Antiquarium der Münchner Residenz hat  Ministerpräsident Markus Söder den Musikwissenschaftler Ulrich Konrad mit dem Bayerischen Maximiliansorden ausgezeichnet. Der Maximiliansorden ist die höchste Auszeichnung des Freistaats Bayern für exzellente Leistungen in Wissenschaft und Kunst. Neben Konrad wurden neun weitere Personen ausgezeichnet, darunter der Physiker Immanuel Bloch, der Zellbiologe Ulrich Hartl, der Biologe Rüdiger Wehner sowie der Historiker Andreas Wirsching und die Amerikanistik-Professoring Heike Paul.

Der 1957 geborene Ulrich Konrad Ulrich Konrad lehrt und forscht seit 1996 als Professor für Musikwissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er studierte Musikwissenschaft, Germanistik sowie Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Bonn und Wien. Nach seiner Promotion zum Doktor der Philosophie forschte er ab 1983 am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Göttingen wo er sich 1991 habilitierte. Nach der Vertretung des Musikwissenschaftlichen Lehrstuhls an der Freien Universität Berlin leitete er von 1993 bis 1996 die Professur für Musikwissenschaft an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg. Danach wechselte er als Leiter des Instituts für Musikwissenschaft an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seit 2007 ist er ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW). Dort hatte er die Projektleitung der jüngst abgeschlossenen Orlando di Lasso-Gesamtausgabe inne und ist Mitglied des Koordinierungsausschusses des 2021 gegründeten Schelling-Forums der BAdW und der Universität Würzburg.

Der Orden wird in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen; 233 Persönlichkeiten (inklusive der diesjährigen Ordensträger) haben die Auszeichnung bislang erhalten. Auf die Abteilung Wissenschaft entfallen davon 130 Ordensauszeichnungen, auf die Abteilung Kunst 103 Auszeichnungen. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 100 begrenzt. Mit den zehn neuen Trägern des Maximiliansordens besteht die Ordensgemeinschaft aus 90 Persönlichkeiten.

Der Bayerische Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst wurde 1853 durch König Maximilian II. von Bayern gestiftet. Zwischen 1932 und 1979 wurde die Auszeichnung unterbrochen, seit 1980 wird der Orden durch den damaligen Kultusminister Hans Maier (CSU) wieder alle zwei Jahre verliehen. Er stellt eine besonders hohe staatliche Ehrung für herausragende Leistungen in den Bereichen Wissenschaft und Kunst dar. Vergangene Presiträger des Ordens im Bereich Kunst sind u.a. der Dirigent und Musikwissenschaftler Peter Gülke (2016), Komponist Wolfgang Rihm (2016), Bariton Christian Gerhaher (2014), Komponist Jörg Widmann sowie Tenor Jonas Kaufmann.

Weiterführende Informationen:

Portrait Jonas Kaufmann

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Innovationspreis für Dortmunder Philharmoniker
25.000 Euro Preisgeld für Lehrprojekt, Sonderpreis für Rundfunkchor Berlin (03.12.2021) Weiter...

Hindemith-Preis 2022 für Komponistin Hannah Kendall
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotiert (03.12.2021) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis für Sopranistin Andromahi Raptis
Auszeichnung ist mit 6.000 Euro dotiert (03.12.2021) Weiter...

Semperoper Dresden mindestens bis Jahresbeginn geschlossen
Spielstätten reagieren auf Corona-Infektionsgeschehen (02.12.2021) Weiter...

Trio Sora mit Hans Gal Preis ausgezeichnet
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (02.12.2021) Weiter...

Neuer Anlauf: Steigerlied soll immaterielles Kulturerbe werden
Früherer Antrag hatte keinen Erfolg (02.12.2021) Weiter...

Münchner Veranstalter klagt gegen Corona-Regeln
Kultur gegenüber Gastronomie benachteiligt? (01.12.2021) Weiter...

Nach mehr als 120 Jahren: Mozartkugel-Fabrikant meldet Insolvenz an
Corona-Pandemie und steigende Kosten für Rohstoffe, Energie und Löhne (01.12.2021) Weiter...

Jennifer O'Loughlin und Lucian Krasznec werden Bayerische Kammersänger
Staatstheater am Gärtnerplatz ehrt Solisten (01.12.2021) Weiter...

Verlängerte Zwangspause: Daniel Barenboim sagt weiteres Konzert ab
Termin soll im Februar nachgeholt werden (30.11.2021) Weiter...

IMMA

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich