> > > Mozartpreis 2021 für Dirigentin Oksana Lyniv
Sonntag, 5. Dezember 2021

Oksana Lyniv, © Sächsisches Mozartfest

Oksana Lyniv, © Sächsisches Mozartfest

Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert

Mozartpreis 2021 für Dirigentin Oksana Lyniv

Chemnitz, . Die ukrainische Dirigentin Oksana Lyniv ist zusammen mit dem von ihr gegründeten Jugendsymphonieorchester der Ukraine mit dem Sächsischen Mozartpreis ausgezichnet worden. Die Sächsische Mozart-Gesellschaft würdigt damit ihre musikalische Arbeit und den Einsatz für Wolfgang Amadé Mozart und Franz Xaver Mozart, das Klassikfestival LvivMozArt sowie und den europäischen Dialog mittels der Musik. Lyniv hatte das Orchester 2016 nach Vorbild des deutschen Bundesjugendorchester gegründet. Sie wollte damit junge Menschen fördern, die musikalische Tradition der Ukraine zu erhalten. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des Sächsischen Mozartfests in der Markuskirche in Chemnitz verliehen. Sie ist mit 7.500 Euro dotiert.

Oksana Lyniv wurde am 6. Januar 1978 in Brody in der Ukraine geboren. Sie studierte unter anderem in Dresden Dirigieren. Danach war sie zwischen 2008 und 2013 als stellvertretende Chefdirigentin am Akademischen Nationaltheater von Odessa tätig. Außerdem arbeitete sie an der Estnischen Nationaloper und an der Oper Bonn. Darauffolgend war sie zwischen 2013 und 2017 als Assistentin von Kirill Petrenko an der Bayerischen Staatsoper angestellt. Von 2017 bis 2020 leitete sie die Oper Graz, außerdem ist sie seit 2017 künstlerische Leiterin des von ihr gegründeten Kulturfestivals LvivMozArt in Lemberg. Ferner trat sie an den Häusern in Stuttgart, Berlin, Baden-Baden, Wien und Amsterdam auf. 2021 hat sie als erste Frau bei den Bayreuther Festspielen dirigiert.

Der Mozartpreis wird seit 2002 im Rahmen des Sächsischen Mozartfestes vergeben. Zu den bisherigen Preisträgern zählen u.a. Peter Schreier, Andriana Bera, Vaclav Luks, Niksa Bareza, David Tim, Peter Rösel, Andreas Staier, Christine Schornsheim, Midori Seiler, Ekkehard Hering, Christine Schornsheim und das Ensemble Tonkunst.

Weiterführende Informationen:

Portrait Wolfgang Amadeus Mozart

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Innovationspreis für Dortmunder Philharmoniker
25.000 Euro Preisgeld für Lehrprojekt, Sonderpreis für Rundfunkchor Berlin (03.12.2021) Weiter...

Hindemith-Preis 2022 für Komponistin Hannah Kendall
Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotiert (03.12.2021) Weiter...

Bayerischer Kunstförderpreis für Sopranistin Andromahi Raptis
Auszeichnung ist mit 6.000 Euro dotiert (03.12.2021) Weiter...

Semperoper Dresden mindestens bis Jahresbeginn geschlossen
Spielstätten reagieren auf Corona-Infektionsgeschehen (02.12.2021) Weiter...

Trio Sora mit Hans Gal Preis ausgezeichnet
Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert (02.12.2021) Weiter...

Neuer Anlauf: Steigerlied soll immaterielles Kulturerbe werden
Früherer Antrag hatte keinen Erfolg (02.12.2021) Weiter...

Münchner Veranstalter klagt gegen Corona-Regeln
Kultur gegenüber Gastronomie benachteiligt? (01.12.2021) Weiter...

Nach mehr als 120 Jahren: Mozartkugel-Fabrikant meldet Insolvenz an
Corona-Pandemie und steigende Kosten für Rohstoffe, Energie und Löhne (01.12.2021) Weiter...

Jennifer O'Loughlin und Lucian Krasznec werden Bayerische Kammersänger
Staatstheater am Gärtnerplatz ehrt Solisten (01.12.2021) Weiter...

Verlängerte Zwangspause: Daniel Barenboim sagt weiteres Konzert ab
Termin soll im Februar nachgeholt werden (30.11.2021) Weiter...

IMMA

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich