> > > 30 Jahre Festival Alte Musik Knechtsteden
Dienstag, 30. November 2021

Rheinische Kantorei & Das Kleine Konzert, Hermann Max, © Michael Rathmann

Rheinische Kantorei & Das Kleine Konzert, Hermann Max, © Michael Rathmann

1.500 Besucher in ausverkauften Spielstätten

30 Jahre Festival Alte Musik Knechtsteden

Dormagen, . Das Festival Alte Musik Knechtsteden hat seine Bilanz der 30. Ausgabe veröffentlicht. Eigenen Angaben zufolge wurden in diesem Jahr 1.500 Besucher begrüßt. Alle zehn Konzerte, die im September unter dem Motto "30 Jahre Vielfalt" stattfanden, waren ausverkauft. Gespielt wurden Musikproduktionen mit Rückblick auf die bisherige Festivalgeschichte. So traten die Festival-Ensembles der Rheinischen Kantorei und Das Kleine Konzert auf, außerdem das Ensemble Hesperi, das Ensemble Schirokko und das Tiburtina Ensemble. Als Solisten spielten Dorothee Oberliner und Edin Karamazov. Die Hälfte der Konzerte wurde aufgezeichnet und wird in den kommenden Wochen gesendet, außerdem ist ein festivaleigener Livestream noch nachträglich im Internet zu sehen. Ferner gab es in diesem Jahr das Projekt "Movimento – Die musikalische Radtour am Rhein", ein Format, an dem sich 250 Musiker beteiligten.

"Mir ist während der letzten Tage selbst erst wieder klar geworden, wieviel wir in Knechtsteden über drei Jahrzehnte wiederentdeckt und zur Aufführung gebracht haben", so Festivalgründer und Intendant Hermann Max über den runden Geburtstag. Auch in der Zukunft wolle er das Festival weitergestalten wie bisher, mit in Kontext eingebetteter Musik, bei der die Zusammenhänge mit dem Hintergrund sichtbar gemacht würden. Auch die nordrhein-westfälische Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) gratulierte zur 30. Ausgabe.

Das Festival Alte Musik Knechtsteden wird seit 1992 von seinem Gründer Hermann Max künstlerisch geleitet und hat in den letzten 30 Jahren eine Vielzahl musikalischer Raritäten in Eigenproduktion hervorgebracht. Von den mehr als 200 Konzerten seit seiner Gründung wurden ca. 80 in Radiomitschnitten festgehalten; etwa 20 hauseigene Knechtstedener Produktionen unter der Leitung von Hermann Max wurden als Einspielungen auf CD veröffentlicht.

Weiterführende Informationen:

Portrait Festival Alte Musik Knechtsteden
Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Archivio Ricordi macht italienische Operngeschichte digital erlebbar
Archivbestand wird vollständig digitalisiert (30.11.2021) Weiter...

Mailänder Scala: Saisonstart trotz Corona
3G-Regel für 2.000 Zuschauer bei Macbeth-Premiere (30.11.2021) Weiter...

Trauer um Komponist Stephen Sondheim
Musiker wurde 91 Jahre alt (29.11.2021) Weiter...

Theater Biel Solothurn meldet drastischen Einbruch bei den Besucherzahlen
70 Prozent weniger Publikum (29.11.2021) Weiter...

Filmmusikpreis für Komponist Michael Künstle
Filmmusikpreis für Komponist Michael Künstle (26.11.2021) Weiter...

Leipzig: Gewandhaus und Oper sagen Eigenveranstaltungen bis Januar ab
Fremd- und Mietveranstaltungen vorerst nicht betroffen (25.11.2021) Weiter...

Salzburger Festspiele mit neuer Führung
Kristina Hammer folgt auf Helga Rabl-Stadler (25.11.2021) Weiter...

Leipzig: Gewandhaus, Oper und Theater bleiben bis Mitte Dezember geschlossen
Proben finden weiter statt (24.11.2021) Weiter...

Komponist Günter Neubert gestorben
Musiker wurde 85 Jahre alt (24.11.2021) Weiter...

Oper Frankfurt stellt auf 2G-Plus-Regel um
Kein Schachbrettmuster bei den Städtischen Bühnen (24.11.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich