> > > Berliner Staatsoper: Sopranistin Anna Tomowa-Sintow wird Ehrenmitglied
Sonntag, 24. Oktober 2021

1 / 4 >

Staatsoper Unter den Linden Berlin, © Andreas Praefcke

Staatsoper Unter den Linden Berlin, © Andreas Praefcke unter CC BY 3.0

Sängerin ist dem Haus seit 1972 verbunden

Berliner Staatsoper: Sopranistin Anna Tomowa-Sintow wird Ehrenmitglied

Berlin, . Kammersängerin Anna Tomowa-Sintow ist zum Ehrenmitglied der Berliner Staatsoper Unter den Linden ernannt worden. Die Feierlichkeiten fanden zum 80. Geburtstag der bulgarischen Sopranistin statt. Mit der Ernennung will das Haus "eine der großen Sängerinnen der vergangenen Jahrzehnte" feiern, für die die Staatsoper "immer ein Fixpunkt und ein Stück Heimat" war. 1972 war Tomowa-Sintow erstmals dort engagiert worden, danach blieb sie dem Haus verbunden.

Anna Tomowa-Sintow wurde am 22. September 1941 im bulgarischen Stara Zagora geboren. Sie studierte am Staatlichen Konservatorium in Sofia bei Georgi Slatew-Tscherkin und Katja Spiridonowa. Nach ihrem Abschied ging sie nach Leipzig und wurde dort Teil des Opernstudios. Nach Rollen in Bushs "Guyana Johnny", Verdis "Nabucco" und weiteren italienischen und deutschen Rollen wurde sie 1972 an der Berliner Staatsoper engagiert und sang im Folgejahr auch in Paris. Das machte sie international bekannt. Tomowa-Sintow trat danach an großen Häusern wie der Bayerischen Staatsoper, der Metropolitan Opera, der Mailänder Scala, der Deutschen Oper Berlin, am Royal Opera House Covent Garden und der Wiener Staatsoper auf, außerdem arbeitete sie mit Dirigenten wie Karl Böhm, Herbert von Karajan, Riccardo Chailly und Zubin Mehta zusammen und stand 19 Jahre lang bei den Salzburger Festspielen auf der Bühne. An der Berliner Staatsoper Unter den Linden und der Wiener Staatsoper wurde sie zur Kammersängerin ernannt. Neben ihren eigenen Auftritten gibt sie Meisterkurse und ist Jurymitglied bei verschiedenen Wettbewerben.

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden wurde im Jahr 1742 eröffnet. Zahlreiche Opern erlebten hier ihre Uraufführung, darunter Alban Bergs "Wozzeck". Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zweimal durch Bombentreffer vollständig zerstört. Es folgte der Neuaufbau in den Jahren 1952 bis 1955. Die Staatsoper ist das älteste Opernhaus und Theatergebäude in Berlin und verfügt derzeit über 1.396 Plätze. Zuletzt wurde es bis Herbst 2017 saniert. Intendant ist Matthias Schulz, als Generalmusikdirektor arbeitet dort seit 1992 Daniel Barenboim.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Erster Hindemith Violawettbewerb in München beendet
Erster Preis geht an Japanerin Emiko Yuasa (22.10.2021) Weiter...

Trauer um Dirigent Bernard Haitink
Niederländischer Musiker wurde 92 Jahre alt (22.10.2021) Weiter...

Mozartpreis 2021 für Dirigentin Oksana Lyniv
Auszeichnung ist mit 7.500 Euro dotiert (21.10.2021) Weiter...

Beethovenring 2021 für Knut Hanßen
Knappe Entscheidung zugunsten des Kölner Pianisten (21.10.2021) Weiter...

Bruce Xiaoyu Liu gewinnt Warschauer Chopin-Klavierwettbewerb
Kanadischer Pianist erhält Preisgeld in Höhe von 40.000 Euro (21.10.2021) Weiter...

Österreichischer Organist Hans Haselböck gestorben
Musiker wurde 93 Jahre alt (21.10.2021) Weiter...

Wien: Anna Netrebko sagt Nabucco wegen Operation ab
Eingriff an der Schulter verhindert Auftritte (20.10.2021) Weiter...

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Dmitry Ablogin gewinnt Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (20.10.2021) Weiter...

Trauer um Sopranistin Edita Gruberova
Sängerin wurde 74 Jahre alt (19.10.2021) Weiter...

Stahlmangel hat Auswirkungen auf Salzburger Mozarteum
Umbauarbeiten verzögern sich (19.10.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich