> > > Nach Sanierung: Gewandhaus Zwickau öffnet mit Don Giovanni
Montag, 18. Oktober 2021

1 / 2 >

Gewandhaus Zwickau, © André Leischner

Gewandhaus Zwickau, © André Leischner

Sanierung teurer als ursprünglich geplant

Nach Sanierung: Gewandhaus Zwickau öffnet mit Don Giovanni

Zwickau, . Das Zwickauer Gewandhaus feiert nach Jahren der Sanierung seine Wiedereröffnung. Fünf Jahre lang war das 500 Jahre alte Gebäude geschlossen, 21 Millionen Euro kosteten die Arbeiten an Dach, Fassade, Fenster, Bühnentechnik und im Innenbereich. Kosten und Zeitaufwand überstiegen die ursprünglichen Planungen, doch Oberbürgermeisterin Constance Arndt (parteilos) wurde so "ein bedeutendes und stadtbildprägendes Denkmal […] erhalten und erstrahlt nun in neuem Glanz". Das Foyer ist nun größer, die Garderoben moderner, und auch wenn es 50 Sitze weniger gibt, hat das Publikum nun doch mehr Beinfreiheit. Während der Zeit der Sanierung war das Theater Plauen-Zwickau auf Ersatzspielstätten ausgewichen, doch seit einigen Monaten kann wieder im Gewandhaus geprobt werden. Nun wird mit der ausverkauften Premiere von Mozarts „Don Giovanni“ die neue Spielzeit eingeleitet. Aufgrund der Corona-Pandemie können 100 Personen teilnehmen, die Veranstaltung soll nach dem 3G-Konzept stattfinden.

Das Gewandhaus Zwickau wurde von 1522 bis 1525 erbaut. Es diente als Zunft- und Handelshaus der Tuchmacherinnung. Seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird das Gewandhaus als Ort für Musikaufführungen genutzt. Es ist Hauptspielstätte des Theaters Plauen-Zwickau. Ab 2019 wurde das Gebäude umfassend saniert.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Brucknerfest meldet 12.000 Besucher
Auslastung lag bei 75 Prozent (18.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Tage erfolgreich beendet
Festjahr 2022 bereits eröffnet (18.10.2021) Weiter...

Wieland Wagner verschwindet aus der Stuttgarter Öffentlichkeit
Aussichtsplatz nun nach Heinrich Heine benannt (18.10.2021) Weiter...

Opernhaus Nürnberg: Quo vadis?
Kongresshalle auf dem Reichsparteitagsgelände als langfristige Heimat? (14.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2021 für Musikwissenschaftler Werner Breig
Auszeichnung ist undotiert (14.10.2021) Weiter...

Musikwissenschaftler Manfred Hermann Schmid gestorben
Mozart-Forscher wurde 74 Jahre alt (13.10.2021) Weiter...

Musikpreis für Komponist Beat Furrer
Auszeichnung für Orchesterstück ist mit 6.000 Euro dotiert (13.10.2021) Weiter...

Oksana Lyniv wird Musikdirektorin am Theater von Bologna
Erste Frau in Leitungsfunktion an einem italienischen Opernhaus (12.10.2021) Weiter...

GWK-Musikpreise für fünf junge Musiker
Auszeichnungen sind mit 5.000 Euro dotiert (12.10.2021) Weiter...

Maria Ioudenitch gewinnt Joseph-Joachim-Violinwettbewerb
Preisgelder in Höhe von 40.000 Euro für die US-amerikanische Geigerin (11.10.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich