> > > José Carreras: Abschied von der Wiener Staatsoper
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Jose Carreras (2011), © World Economic Forum

Jose Carreras (2011), © World Economic Forum unter CC BY-SA 2.0

Sänger trat erstmals 1974 am Haus auf

José Carreras: Abschied von der Wiener Staatsoper

Wien, . Der spanische Tenor José Carreras hat sich mit einer Abschiedsgala von der Wiener Staatsoper verabschiedet. Zur Aufführung kamen Lieder von Francesco Paolo Tosti, Furio Rendine und Rodolfo Falvo. Mit Carreras spielten Pianist Lorenzo Bavaj sowie für manche Stücke auch das Kallisto-Quartett, zusätzlich traten Elina Garanca und zwei Mitglieder des Opernstudios der Staatsoper auf. Alle Erlöse des Abends flossen in eine karitative Stiftung.

Carreras hatte erstmals 1974 an der Wiener Staatsoper gesungen, 1977 feierte er seinen Durchbruch. Ab 1996 sang er nur noch einzelne Konzertabende, bevor er 2019 sein baldiges Karriereende verkündete.

Josep Maria Carreras i Coll (José Carreras) wurde am 5. Dezember 1946 in Barcelona geboren. Nachdem er zunächst ein Chemiestudium an der dortigen Universität begonnen hatte, entschloss er sich, Gesang zu studieren und gewann schließlich den Verdi-Gesangswettbewerb in Parma 1971. Im gleichen Jahr debütierte er in der Oper 'Maria Stuarda' an der Oper Madrid. Es folgten weltweite Engagements, an der New York City Opera 1972, an der Metropolitan Opera in New York und im Covent Garden in London 1974, an der Wiener Staatsoper und der Mailänder Scala 1975. 1976 lud Herbert von Karajan ihn zu den Salzburger Osterfestspielen ein, um in Verdis 'Requiem' zu singen. Für seine Leistung in Verdis 'Stiffelio' wurde Carreras 1992 mit dem Sir Lawrence Olivier Preis ausgezeichnet. 1988 gründete er die 'José Carreras International Leukaemia Foundation' in Barcelona, mit der er die medizinische Erforschung der Leukämie unterstützt. Gemeinsam mit Placido Domingo und Luciano Pavarotti gab Carreras ab 1990 weltweite Konzerte unter dem Namen 'Die drei Tenöre'. Er wurde mehrfach für sein sängerisches Wirken und soziales Engagement gewürdigt, unter anderem hat er die Ehrendoktorwürde der Universität des Saarlandes erhalten, ist Träger des Ehrenrings der Wiener Staatsoper, des Dresdner St.-Georgs-Ordens sowie der Ehrenmedaille der Stadt Leipzig. Darüber hat er neben mehreren weiteren Auszeichnungen die Universitätsmedaille der Universität Regensburg sowie das Große Bundesverdienstkreuz erhalten.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Deutscher Pianistenpreis kürt Gewinner
Dmitry Ablogin gewinnt Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro (20.10.2021) Weiter...

Trauer um Sopranistin Edita Gruberova
Sängerin wurde 74 Jahre alt (19.10.2021) Weiter...

Stahlmangel hat Auswirkungen auf Salzburger Mozarteum
Umbauarbeiten verzögern sich (19.10.2021) Weiter...

Reinhold Otto Mayer Stiftung vergibt 50.000 Euro
Auszeichnung für Catalina Rueda und Lisa Pottstock (19.10.2021) Weiter...

Düsseldorf: 2G-Regel für städtische Theater
Ausnahme sind Kinder und Jugendliche (18.10.2021) Weiter...

Brucknerfest meldet 12.000 Besucher
Auslastung lag bei 75 Prozent (18.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Tage erfolgreich beendet
Festjahr 2022 bereits eröffnet (18.10.2021) Weiter...

Wieland Wagner verschwindet aus der Stuttgarter Öffentlichkeit
Aussichtsplatz nun nach Heinrich Heine benannt (18.10.2021) Weiter...

Opernhaus Nürnberg: Quo vadis?
Kongresshalle auf dem Reichsparteitagsgelände als langfristige Heimat? (14.10.2021) Weiter...

Heinrich-Schütz-Preis 2021 für Musikwissenschaftler Werner Breig
Auszeichnung ist undotiert (14.10.2021) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich