> > > 2G-Plus Regel für das Staatstheater Mainz
Donnerstag, 18. August 2022

Staatstheater Mainz, © Andreas Etter

Staatstheater Mainz, © Andreas Etter

Ab Oktober nur noch begrenzte Anzahl an Plätzen für ungeimpfte Besucher

2G-Plus Regel für das Staatstheater Mainz

Mainz, . Das Staatstheater Mainz will in der neuen Spielzeit nach der sogenannten "2G-Plus"-Regel öffnen. Das bedeutet, dass alle Besucher geimpft, genesen oder getestet sein müssen und zusätzlich am Platz eine medizinische Maske getragen werden muss. Abhängig von der Infektionslage variiert der Anteil der Gäste, die lediglich getestet sind. Liegt das Infektionsgeschehen auf Stufe 1, sind 250 getestete Personen zugelassen, steigt das Infektionsgeschehen auf Stufe 3, sind es nur noch 50. Ausgewählte Veranstaltungen werden außerdem rein nach dem "2G"-Modell angeboten. Wenn nur geimpfte oder genesene Besucher da sind, entfällt die Maskenpflicht. Solange Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren noch eine geringe Impfquote haben, soll es eine Zeit lang eine Übergangslösung für diese Altersgruppe geben, um sie nicht vom Kulturleben auszuschließen. Auch für den Sonderfall der aus medizinischen Gründen nicht geimpften Personen wolle man jeweils nach Absprache Lösungen finden, hieß es von Seiten des Hauses. Das geplante Konzept des Staatstheaters basiert auf der neuen Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Das Staatstheater Mainz wurde zwischen 1829 und 1833 von Georg Moller errichtet. Das Vier-Sparten-Haus wird größtenteils von der Stadt Mainz und dem Land Rheinland-Pfalz finanziert, die jeweils mit 50 Prozent an dem Unternehmen beteiligt sind. Das Theater beschäftigt über fest 300 Mitarbeiter und mehr als 200 Aushilfen und bietet mit seinen Spielstätten rund 1.500 Besuchern Platz. Pro Jahr werden die Veranstaltungen von etwa 220.000 Zuschauern besucht. Intendant ist seit 2014 Markus Müller.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Riccardo Chailly muss Auftritt beim Lucerne Festival absagen
Jakub Hrusa springt kurzfristig ein (18.08.2022) Weiter...

Ludwig Landmann-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für politisches Engagement (17.08.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Demonstranten sorgen für Aufsehen
Aktivisten seilen sich von Aussichtsplattform ab (12.08.2022) Weiter...

Künstlersozialabgabe soll auf fünf Prozent steigen
Bundesarbeitsminister will Abgabe erhöhen (12.08.2022) Weiter...

Bundesregierung unterstützt Orchester und Ensembles erneut mit fast 5 Millionen Euro
Klangkörper erhalten jeweils bis zu 400.000 Euro (09.08.2022) Weiter...

Lothar Knessl gestorben
Wegbereiter der Neuen und Experimentellen Musik wurde 95 Jahre alt (09.08.2022) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis 2022 vergeben
Siegerinnen erhalten Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (08.08.2022) Weiter...

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich