> > > Mehr Vielfalt: Orchester kündigt Musikern wegen geringer Diversität
Donnerstag, 18. August 2022

Arts Council kritisiert English Touring Opera, Gewerkschaft empört

Mehr Vielfalt: Orchester kündigt Musikern wegen geringer Diversität

London, . Die English Touring Opera wird aus Diversitätsgründen zahlreiche langjährig beschäftigte Orchestermusiker künftig nicht mehr engagieren. Mit der Maßnahme soll laut eines an die Öffentlichkeit gedrungenen internen Schreibens des Managements das Personal auf der Bühne und im Orchester diversifiziert werden. Dafür mussten nun einige der Musiker gehen, unter ihnen auch Künstler, die bereits seit über zwanzig Jahren regelmäßig für die English Touring Opera arbeiten. Mindestens 14 Personen seien laut Medienberichten von der Kündigungswelle betroffen, danach sollen 12 neue, diverse Musiker eingestellt werden. Den entlassenen Musikern zufolge, die anonymisiert die betreffende Nachricht von Direktor James Conway an sie veröffentlichten, erreichte sie das Schreiben ohne jegliche Vorwarnung.

Conway zufolge sei der Schritt mit dem die English Touring Opera fördernden Arts Council und weiteren Investoren abgesprochen. Der Arts Council selbst distanzierte sich zwischenzeitlich jedoch von der Aktion und prüft mittlweile, ob die Entlassungen in dieser Form im Einklang mit den Bedingungen für die Fördergelder stehen. Die English Touring Opera erhält darüber rund 1,78 Millionen Pfund jährlich an Zuwendungen (rund zwei Millionen Euro). Auch die Gewerkschaft Musicians Union zeigte sich empört über den Schritt. Zusätzlich zu dem Schritt selbst kritisiert sie auch den Zeitpunkt: Über die vergangenen Monate der Corona-Pandemie hatten es Musiker ohne Auftrittsmöglichkeiten nicht leicht.

Die English Touring Opera wurde 1949 als Opera for All gegründet, den heutigen Namen trägt sie seit 1992. Ziel war die Aufführung von Opern in kleineren Städten und Dörfern, alle Stücke werden auf Englisch gesungen. 1979 wurde das Projekt professionalisiert, die Reisen wurden strukturierter und die Oper bekam ein richtiges Orchester. Das Ensemble wird durch den Arts Council England finanziert und traditionell werden nur freischaffende Musiker beschäftigt. Intendant ist seit 2002 James Conway.

Weiterführende Informationen:

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Riccardo Chailly muss Auftritt beim Lucerne Festival absagen
Jakub Hrusa springt kurzfristig ein (18.08.2022) Weiter...

Ludwig Landmann-Preis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung für politisches Engagement (17.08.2022) Weiter...

Hamburger Elbphilharmonie: Demonstranten sorgen für Aufsehen
Aktivisten seilen sich von Aussichtsplattform ab (12.08.2022) Weiter...

Künstlersozialabgabe soll auf fünf Prozent steigen
Bundesarbeitsminister will Abgabe erhöhen (12.08.2022) Weiter...

Bundesregierung unterstützt Orchester und Ensembles erneut mit fast 5 Millionen Euro
Klangkörper erhalten jeweils bis zu 400.000 Euro (09.08.2022) Weiter...

Lothar Knessl gestorben
Wegbereiter der Neuen und Experimentellen Musik wurde 95 Jahre alt (09.08.2022) Weiter...

Fanny Mendelssohn Förderpreis 2022 vergeben
Siegerinnen erhalten Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro (08.08.2022) Weiter...

Prix Yves Paternot für Cellist Bryan Cheng
Verbier Festival zeichnet kanadischen Musiker aus (05.08.2022) Weiter...

Pianist Evgeny Kissin muss pausieren
Yuja Wang springt bei den Salzburger Festspielen ein (04.08.2022) Weiter...

Corona-Lockdown: Verfassungsgerichtshof gibt Künstlern recht
Ungleichbehandlung von Religion und Kunst (03.08.2022) Weiter...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich