> > > Musikergewerkschaft fordert Vergrößerung der Mecklenburgischen Staatskapelle
Samstag, 25. September 2021

Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin (2017), © Mecklenburgisches Staatstheater

Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin (2017), © Mecklenburgisches Staatstheater

Mindestens zehn Stellen mehr in fünf bis zehn Jahren

Musikergewerkschaft fordert Vergrößerung der Mecklenburgischen Staatskapelle

Schwerin, . Die Musikergewerkschaft "Deutsche Orchestervereinigung" (DOV) hat die personelle Aufstockung der Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin gefordert. Mit 58 Planstellen sei es das kleinste Orchester Berufsorchester in Mecklenburg-Vorpommern. "Staatskapelle und Mecklenburgisches Staatstheater brauchen als Flaggschiff der Orchester- und Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern eine angemessene Besatzung", so Geschäftsführer Gerald Mertens. Das Nichtbesetzen und Streichen von Stellen sowie der Verzicht der Musiker auf Teile  ihrer Vergütung könne langfristig nicht weitergeführt werden um Geld zu sparen.

Mit einer Vergrößerung könne "zunächst die dringend benötigte Spielfähigkeit aus eigener Kraft hergestellt werden", argumentiert die Musikerlobby weiter - derzeit könnten einige Standardwerke nicht ohne Aushilfen gespielt werden. In fünf bis zehn Jahren sollen dafür mindestens zehn neue Stellen geschaffen werden, so die Forderung an die Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern.

Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin besteht seit 1563 und ist damit das drittälteste Orchester Deutschlands. Ursprünglich entstand sie als Hofkapelle von Herzog Johann Albrecht I. von Mecklenburg-Schwerin. Im frühen 19. Jahrhundert wurden Musikfeste auch für Bürger populärer und der Klangkörper wurde auf hundert Musiker verstärkt. 1836 wurde das Ensemble zum Hoftheaterorchester umgewandelt, seit 1936 trägt es den heutigen Namen. Den Krieg und die Wendejahre überstand das Orchester gut, 1992 integrierte sie weitere Musiker der aufgelösten Schweriner Philharmonie. Derzeit verfügt die Mecklenburgische Staatskapelle über 58 Planstellen, Chefdirigent ist seit 2020 Mark Rohde.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für Jan Vogler und Dorothee Oberlinger
Bundespräsident verleiht zum Tag der Deutschen Einheit 16 Orden (24.09.2021) Weiter...

Händel Festspiele Göttingen mit positiver Bilanz
Festspieloper mit Auslastung von über 96 Prozent (24.09.2021) Weiter...

Wien: 2G-Regel für Staatsoper, Musikverein und Konzerthaus
Bundestheater stehen hinter Regelverschärfung (23.09.2021) Weiter...

Berliner Staatsoper: Sopranistin Anna Tomowa-Sintow wird Ehrenmitglied
Sängerin ist dem Haus seit 1972 verbunden (23.09.2021) Weiter...

Thüringer Bachwochen ziehen Bilanz
4.000 Besucher bei 30 Konzerten (22.09.2021) Weiter...

Musikfest Berlin 2021 vermeldet 28.000 Besucher
Insgesamt wurden 34 Konzerte gespielt (22.09.2021) Weiter...

Oboist Gioele Coco gewinnt Düsseldorfer Aeolus-Wettbewerb
Erster Preis ist mit 20.000 Euro dotiert (21.09.2021) Weiter...

Frankfurt: Alte Oper bald mit voller Saalbelegung
Ab November soll wieder vor vollem Haus gespielt werden (21.09.2021) Weiter...

Theater Kiel erlaubt volle Auslastung
Vorstellungen für junges Publikum von neuer Regelung ausgenommen (21.09.2021) Weiter...

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit deutlichem Besucherrückgang
37.500 Besucher bei 200 Veranstaltungen (20.09.2021) Weiter...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Camillo Schumann: Serenade for Clarinet & Piano - Tempo di marcia

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich