> > > Cecilia Arditto gewinnt Kompositionswettbewerb des Mannheimer Nationaltheaters
Sonntag, 19. September 2021

1 / 2 >

Cecilia Arditto, © Daniel Nicolas

Cecilia Arditto, © Daniel Nicolas

Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro für abendfüllende Kammeroper

Cecilia Arditto gewinnt Kompositionswettbewerb des Mannheimer Nationaltheaters

Mannheim, . Das Mannheimer Nationaltheater hat den Gewinner seines Kompositionswettbewerbs bekannt gegeben. Der erste Preis ging an das Team aus Komponistin Cecilia Arditto, Librettistin Annette Müller und Berater Bart Brouns. Sie erhalten 20.000 Euro sowie den Auftrag für eine Komposition: Auf Grundlage des Romans "Der Fremde" (1942) von Albert Camus soll eine abendfüllende Kammeroper geschrieben werden. Der mit 5.000 Euro dotierte zweite Preis sowie ein Auftrag für ein Kammermusikwerk ging an Komponist Ehsan Khatibi, Komponist Elnaz Seyedi sowie Librettist Johannes Abel. Insgesamt waren knapp 100 Bewerbungen eingegangen, aus denen sechs Finalisten ausgewählt wurden. Das Finale, bei dem die Konzepte sowie Kompositionskostproben vorgestellt wurden, musste aufgrund der Pandemie mehrfach verschoben werden und fand schließlich digital statt. Vergeben wurden die Preise von einer sechsköpfigen Jury sowie dem Publikum, welches eine siebte Stimme zur Entscheidung beitragen konnte.

Cecilia Arditto wurde 1966 in Buenos Aires geboren. Sie studierte Musik am Conservatorio Julián Agurre, am Centro de Estudios Avanzados en Música Contemporánea sowie am Konservatorium in Amsterdam. In Komposition unterrichtet wurde sie unter anderem von Silvia Goldberg, Gabriel Valverde und Mariano Etkin. 1997 gründete sie gemeinsam mit Flötistin und Künstlerin Adriana Montorfano das Duo Montorfano-Arditto, das seither Projekte realisiert. Als Gastkomponistin arbeitete sie mitunter an der Universität der Künste in Berlin, beim Borealis Festival Norwegen, beim New Yorker Music at the Anthology Festival sowie am Fonds Podium Kunsten in den Niederlanden, wo sie seit 2002 lebt. Ihre Werke werden international aufgeführt, als nächstes unter anderem bei den ISCM 2022 World Music Days in Neuseeland. Sie gewann Preise bei Wettbewerben, darunter beim Schweizer Rychenberg-Wettbewerb und von der Birmingham Contemporary Music Group.

Das auf Anregung des Kurfürsten Karl Theodor gegründete Mannheimer Nationaltheater nahm 1777 den Spielbetrieb auf. Die stehende Bühne wurde bereits 1839 vollständig städtischer Verantwortung unterstellt: es ist damit das älteste kommunale Theater der Welt. 1782 wurden im Nationaltheater Mannheim Schillers "Räuber" uraufgeführt. 1943 wurde das Theater von der Royal Air Force bombardiert und erst 1957 in einem neuen Gebäude wieder eröffnet. Seit 2013 besteht die Intendanz aus einem geschäftsführenden Intendanten und je einem Intendanten für die Sparten Oper, Schauspiel, Ballett und "Schnawwl". Geschäftsführender Intendant des Vierspartenhauses ist Marc Stefan Sickel, Generalmusikdirektor ist seit 2016 Alexander Soddy.

Weiterführende Informationen:

Externer Link

Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel.

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.


Weitere aktuelle Nachrichten:

Nach Sanierung: Gewandhaus Zwickau öffnet mit Don Giovanni
Sanierung teurer als ursprünglich geplant (17.09.2021) Weiter...

Corona-Spürhunde für Kulturveranstaltungen?
Tiere sollen Infektionen erkennen (17.09.2021) Weiter...

José Carreras: Abschied von der Wiener Staatsoper
Sänger trat erstmals 1974 am Haus auf (16.09.2021) Weiter...

Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb 2021
Erster Preis im Fach Klaviertrio und Violine ist jeweils mit 4.000 Euro dotiert (16.09.2021) Weiter...

Führender britischer Musikwissenschaftler zieht sich aus Forschung zurück
Wachsender Dogmatismus an den Universitäten schränkt Forschung ein (15.09.2021) Weiter...

Praemium imperiale für Cellist Yo-Yo Ma
Kein Preisträger in der Sparte Theater und Film (15.09.2021) Weiter...

Niedersächsischer Staatspreis für Pianist Igor Levit
Auszeichnung ist mit 35.000 Euro dotiert (14.09.2021) Weiter...

2G-Plus Regel für das Staatstheater Mainz
Ab Oktober nur noch begrenzte Anzahl an Plätzen für ungeimpfte Besucher (14.09.2021) Weiter...

Mehr Vielfalt: Orchester kündigt Musikern wegen geringer Diversität
Arts Council kritisiert English Touring Opera, Gewerkschaft empört (14.09.2021) Weiter...

Beethovenfest Bonn veröffentlicht Bilanz
12.200 Besucher bei 53 Veranstaltungen (13.09.2021) Weiter...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich